Teint - die leichte Grundierung

Vor dem Auftragen der leichten Grundierung sollte eine Tagescreme oder eine Make- Up-Base aufgetragen werden, die dem Gesicht natürliche Frische verleiht und sie vor dem Austrockenen schützt. Zuerst werden Schatten, Rötungen und kleine Unreinheiten mit einem Concealer abgedeckt. Erst dann wird die Foundation mit einem leichten Klopfen in die Gesichtshaut eingearbeitet. Zum Schluss mit einem losen Puder fixieren.

Die Make-Up Base von P2 ist eine gute Grundlage für's Make-Up. Sie spendet Feuchtigkeit und macht das Make-Up lange haltbar. Um 3,45 Euro.

Schatten, zum Beispiel unter den Augen oder an der Stirn, wirken mit einem leichten Concealer - stets ein bis zwei Hauttöne heller als die eigene Hautfarbe - wie weggezaubert. Zum Beispiel der Dream Matte Mousse Concealer von Maybelline, ca. 8 Euro.

Zum Kaschieren von Rötungen oder kleinen Hautunreinheiten immer Concealer in eigenen Hautton verwenden. Mit Präzisions-Concealern wie dem Unifiance Touche Pro von La Roche Posay, erhältlich in Apotheken, um 14,35 Euro, können kleine Pickelchen ganz gezielt abgedeckt werden.

Die Grundierung stets durch leichtes Klopfen in die Gesichtshaut einarbeiten. Das Energy-Flash Make-Up von Nivea lässt den Teint den ganzen Tag lang strahlen. Ca. 12,99 Euro.

Die Long Wear Detox Foundation mit Sauerstoff-Komplex verspricht sicheren Halt und einen frischen Teint, den ganzen Tag lang. Von Biotherm, um 28 Euro.

Themen in diesem Artikel