Diese kleinen Tricks machen dich sofort hübscher!

Es braucht kein aufwendiges Contouring. Mit wenigen kleinen Kniffen, die nicht länger dauern als 5 Minuten, pimpst du dein Make-up ganz natürlich auf.

1. Ein Hauch Rosé – schnell aufgetupft

Das lange Herumhantieren mit Rougenuancen, Lipliner, Lippenstift und Kosmetiktüchern wollen wir uns heute mal sparen. One for all heißt die Devise. Wir brauchen was Zartes in Rosé, das uns Wangen, Lider und Lippen gleichermaßen tönt und uns eine hübsche Frische schenkt. Prima funktionieren flüssige Texturen (wie zum Beispiel die "Tints" in verschiedenen Farben von Benefit, ca. 35 Euro). Funktioniert auch mit einfachem Lipgloss ...

2. Schneller Strahleblick

Mit zwei ganz simplen Tricks bringt ihr auch müde Augen in einer Minute zum Strahlen. Ihr braucht weißen Kajal und goldenen Lidschatten. Und so geht's: Den weißen Kajal am inneren unteren Lidrand platzieren. Das vergrößert das Auge optisch. Fürs magische Strahlen mit einem kleinen Pinsel oder mit dem Finger goldenen Lidschatten am inneren Augenwinkel platzieren.

3. Augenbrauen stärken

Sie geben unserem Gesicht einfach mehr Ausdruck. Wer nicht mit Rabenflügeln gesegnet ist, sondern zarte quer wachsende Härchen auf der Stirn findet, kann mit Brauenpuder schummeln. Wer kein Puder mag, kann auch einen Augenbrauenstift nehmen, dabei aber darauf achten, dass er nicht zu hart ist – denn dann kann man die Linienführung auf der Haut schnell erkennen.

4. Ruckzuck Leben in den Teint

Super-Sofort-Effekt für einen blassen Teint: Bronzepuder. Fast ist er ein bisschen in Vergessenheit geraten, aber als Teintpusher ist er unschlagbar. Darauf achten, dass der Puder zur Hautfarbe passt und nicht zu dunkel ist. Dann könnt ihr ihn mit einem dicken Pinsel sanft übers Gesicht stäuben. Supertipp für alle Bronzepuder-Benutzer: Verwendet man den Puder VOR der Foundation und dem Concealer, werden Rötungen viel effektiver abgedeckt und ihr braucht weniger vom Produkt.

5. Pflichtübung: Wimpern tuschen – so wird's perfekt!

Es klingt so profan, wie Unterwäsche wechseln. Aber es ist die einfachste Make-up-Übung mit dem größten Effekt. Wimpern tuschen ist die Königsdisziplin und gelingt perfekt, wenn ihr diese Tricks beachtet: Für schön getrennte Härchen das Bürstchen am oberen Wimpernkranz am Wimpernhaaransatz ansetzen und mit zügigen Zick-Zack-Bewegungen bis zur Spitze ziehen. Je nach Volumenwunsch mehrfach wiederholen. Wer möchte, kann auch die unteren Wimpern tuschen. Wer kurze Wimpern hat, greift zur Volumenmascara, gerade Wimpern bekommen mit Hilfe einer Wimpernzange einen schönen Schwung – immer VOR dem Tuschen die Zange ansetzen. Unser Tipp, falls die Wimperntusche mal am Lidrand verschmiert: Kleckser lassen sich schnell mit einem Wattestäbchen ausbügeln. Am besten mit Make-up-Entferner tränken und die überschüssige Farbe vorsichtig entfernen.

Text: saro
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Mode- & Beauty-Newsletter

Beauty-Newsletter

Euer wöchentliches Style-Update mit den wichtigsten Modetrends, neuen Frisuren, spannenden Make-up-Looks und Inspirationen!