VG-Wort Pixel

Weniger ist mehr! Diese simple Make-up-Routine ist perfekt für den Sommer

Sommer Make-up: Copenhagen Street Style
© Szymon Brzoska / Imaxtree
Oft ist weniger mehr! Besonders, wenn es um unsere Make-up-Routine im Sommer geht. Da genügen nur wenige Handgriffe, um seinen sonnengeküssten Teint zu unterstreichen. Hier der Beweis: 

Im Sommer muss das Make-up vor allem eins sein – hitzetauglich. Sowieso tendiert man nicht nur in Sachen Kleidung dazu, an heißen Tagen alles leichter anzugehen. Unsere Haut möchte lieber atmen, das Make-up sollte nicht davon schwimmen und dann dürfen wir ja auch die Sonnencreme nicht vergessen! Die gute Nachricht: Auch Make-up kann man wunderbar dem Wetter anpassen. Wir verraten euch, welcher Make-up-Look sich perfekt für heiße Sommertage eignet.

1. Die richtige Tagespflege

Beginnen wir mit dem wichtigsten Teil: dem Sonnenschutz. Dazu eignen sich hervorragend Gesichtscremes, die einen hohen Lichtschutzfaktor aufweisen und trotzdem eine leichte Textur besitzen. Hybride Tagescreme vereinen genau das – Schutz vor UV-Strahlung und eine feuchtigkeitsspendende, leichte Pflege. So ist man perfekt für einen sonnigen Tag gewappnet. 

2. Leichte Foundation

Klar, im Sommer verzichten viele lieber auf ihre Foundation. Jedoch spricht auch nichts dagegen, welche zu tragen. Solange sie nicht zu dick aufträgt und bei Hitze zerläuft oder gar klumpig wird. So empfiehlt sich auch hier, eine leichte Formel zu verwenden. Eine BB-Creme eignet sich hervorragend. Achtet darauf, dass die Foundation ein mattes Finish besitzt, denn meist glänzt die Haut an heißen Tagen eh mehr. 

3. Weiche Konturen und etwas Rouge

Im Sommer reicht es, sein Gesicht eher dezent zu definieren. Meist ist unsere Haut auf den Sonnenterrassen unseres Gesichts (Nasenrücken, Wangenknochen, Stirn) eh etwas gebräunter, was allein schon für einen strahlenden, sonnengeküssten Teint sorgt. Wer mit etwas Farbe spielen möchte, kann gerne schimmernden Rouge auf den Wangen auftragen. Die kleinen Glitzerpartikel reflektieren in der Sonne und sorgen für einen extra frischen Touch. 

4. Lidschatten in Nude

Auch Lidschatten ist kein Muss, aber wer möchte, kann sich an Nude-Töne wagen. Klassische Beige- und Braunnuancen bringen unsere Augen zur Geltung und lassen sie strahlen. Ein toller Trick ist auch, sein Rouge ebenso als Lidschatten zu verwenden. Das sorgt für einen tollen Rundum-Look. 

5. Getönter Lipbalm

Im Sommer kann man wunderbar mit knalligen Lippenstiften experimentieren. Pink, Peach, Rosé – you name it. Für einen schlichten Alltagslook sind aber auch getönte Lipbalms nützlich. Sie spenden den Lippen Feuchtigkeit und sorgen zudem für ein natürliches Farbergebnis. Damit ist der Look abgerundet und unser Make-up bereit, der Hitze zu trotzen. 


Mehr zum Thema