VG-Wort Pixel

Vom Büro auf die Piste - in Nullkommanix partyfein

Vom Büro auf die Piste - in Nullkommanix partyfein
© 145/Emma Innocenti/Ocean/Corbis
Raus aus dem Büro, ab zur Party. Der Zwischenstopp im heimischen Badezimmer muss ausfallen. Mit diesen Tricks macht ihr euch in wenigen Minuten ausgehfein!

Das solltet ihr morgens einpacken

Ihr seid abends eingeladen und wisst schon, dass ihr es vorher nicht mehr nach Hause schafft, um euch ein partyfeines Makeover zu gönnen? Macht nichts, denn mit unseren Profi-Tipps macht ihr euch im Büro ruckzuck hübsch. Das gehört in euer Beautycase, das ihr nach Feierabend aus der Tasche zaubert:

Concealer - Puder oder Blotting Paper - Lieblings-Lidschatten - Lipliner und Lippenstift - Haarbürste oder Toupierkamm - Trockenshampoo - eventuell Nagellack

Step 1: Der Weg zum makellosen Teint

Zum Abschminken und neu Grundieren bleibt jetzt keine Zeit. Schnelles Teint-Auffrischen ist gefragt. Dafür könnt ihr zum Concealer greifen (der nimmt auch weniger Platz im Beautycase weg als die Foundation). Das Gute: Concealer lässt sich auch über dem bestehenden Make-up auftragen – viele Visagisten schwören sogar auf die Reihenfolge: erst Foundation, dann Puder, dann Concealer. Vorteil: Er deckt prima ab und schummelt Hautrötungen weg.

Wer fettige Haut hat oder bei der Arbeit ins Schwitzen gerät, steckt sich sein Puderdöschen ein oder greift zu mattierendem Blotting Paper.

Step 2: Augen-Make-up aufpimpen

Wenn ihr morgens Wimperntusche aufgetragen habt, reicht das in der Regel. Da könnte ein Nachtuschen sogar kontraproduktiv sein und Fliegenbeine zur Folge haben. Besser: Ihr tragt einen glamourösen Lidschatten auf – wer mag, mit Glitzerpartikeln oder in starken Farben. Beim Auftragen am besten ein Taschentuch unters Auge halten, damit die Farbe nicht herunterbröselt.

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Step 3: Farbe auf die Lippen

Das schnellste und effektivste Beauty-Upgrade ist der Lippenstift. Je nach Anlass in klassisch Bordeaux oder Knallepink. Den kann man sogar in der U-Bahn noch auftragen. Wer noch eine Minute übrig hat, investiert sie am besten in die Lippenumrandung mit einem farblosen Lipliner. Der sorgt dafür, dass nichts verläuft.

Step 4: Haare auffrischen

Wenn die Frisur nach acht Stunden im Büro schlapp macht, braucht sie eine Auffrischung, bevor es auf die Piste geht. Waschen und neu föhnen geht natürlich nicht – da bietet sich als wasserfreie Alternative das Trockenshampoo an. Überschüssiger Talg, der sich auf der Kopfhaut und an den Ansätzen ablagert, wird aufgesaugt und das Haar wirkt (fast) wie frisch gewaschen. Die Anwendung ist einfach: Schritt 1: Schütteln und auf dem trockenen Haar anwenden. Schritt 2: Partienweise auf die Ansätze sprühen - mit einer Distanz von ca. 20 Zentimetern. Schritt 3: Ein bis zwei Minuten einwirken lassen. Nun kann das Produkt einmassiert und ausgebürstet werden. Die Reihenfolge entscheidet, wie der Look wirkt. Wer es einmassiert, erhält mehr Volumen. Wer das Haar bürstet, erhält mehr Glanz. Tipp: Für Extra-Volumen kann das Trockenshampoo auch in die Längen gesprüht werden. Dann wirkt das Haar allerdings matt. Ideal auch, um sich noch fix eine einfache Frisur zu stylen, denn durchs Trockenshampoo wird das Haar griffiger und leichter formbar.

Step 5: Haare bürsten

Ein Muss in der Handtasche ist die Haarbürste. Nichts kann den Glamour-Look so zunichte machen wie zottelige, stumpfe Haare. Wer sich noch schnell etwas Volumen in die Haare toupieren will, greift zum feinzinkigen Kamm.

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Step 6: Nagellack

Wer jetzt noch Zeit hat, schwingt den Pinsel. Nägel lackieren ist kein Muss, sondern die Kür. Die Farbe nach Outfit und Lippenstift aussuchen, ansonsten gilt: Es darf in diesem Winter kräftig glitzern und auch dunkle Farben sind im Trend! Am besten greift ihr zu schnell trocknenden Formeln, aber auch unter dem Wasserhahn der Bürotoilette lässt sich der Lack schnell trocknen. Dazu muss das Wasser aber sehr kalt sein.

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Mehr zum Thema