Sun Stripping – dieser Trend verpasst uns sofort Sommer Vibes

Ihr liebt den Look von leicht gebräunter Haut? Wir auch! Und genau deshalb lieben wir die Make-up-Technik Sun Stripping, denn die zaubert uns den Sommer ins Gesicht.

Wenn jetzt Sommer wär – dann wären wir alle braun gebrannt, gut gelaunt und hätten mindestens ein Eis in der Hand. Bis es soweit ist, zaubern wir uns den Sommer einfach schon mal ins Gesicht. Wie das funktioniert? Mit dem Sun Stripping. Was das ist und wie es funktioniert, verraten wir euch hier.

Heidi Klum und Tom Kaulitz

Sun Stripping – so zaubert ihr den Sommer ins Gesicht

Sun Stripping ist quasi ein Gegentrend zum Konturieren und Strobing. Neu ist die Methode zwar nicht, aber sie gerät ziemlich schnell in Vergessenheit, weil die meisten sie nur im Sommer verwenden. Anders als beim Contouring geht es beim Sun Stripping nicht darum, das Gesicht zu modellieren und bestimmte Regionen hervorzuheben, sondern die Haut super natürlich und sonnengebräunt aussehen zu lassen. 

Dafür brauchen wir natürlich vor allem einen Bronzer. Achtet hierbei darauf, dass der Braunton nicht zu kühl ist, da das unseren Teint schnell fad und krank wirken lassen kann. Und das wollen wir ja wohl wirklich nicht. Nehmt euch einen fluffigen Bronzer-Pinsel und nehmt damit das Produkt auf. Lieber erstmal zu wenig, als zu viel!

Sun Stripping: Das kann jeder

Tragt den Bronzer nun an den Stellen im Gesicht auf, an denen die Sonne zuerst auf die Haut trifft: Wangen, Nasenrücken, Stirn und Schläfen. Den Fokus setzt ihr dabei allerdings auf die Wangen, die Unteraugen-Region und die Nase. Vor allem auf dem Nasenrücken könnt ihr gern ein bisschen mehr Produkt auftragen, das sorgt nämlich für einen sunburned Look – als hättet ihr einen leichten Sonnenbrand auf der Nase. 

Falls ihr doch mal zu viel Farbe auf dem Gesicht habt, nehmt euch einfach einen sauberen Puderpinsel und verblendet die Farbe damit. So wird der Look soft und natürlich. Und genau das wollen wir beim Sun Stripping! Übrigens: Passend zum Trend sollte der Rest eures Make-ups möglichst natürlich aussehen; das ist allerdings auch kein Muss. Für einen sonnengeküssten Look reichen meist schon eine getönte Tagespflege oder eine leichte Foundation, ein leichter Concealer und etwas Mascara. Kleiner Tipp: Wenn ihr gern Lidschatten tragt, dann könnt ihr den Bronzer auch direkt auf dem Auge verwenden. Das schafft Tiefe und einen stimmigen Look. 

Wer den Sommer jetzt noch nicht fühlt, der kann sich auch noch Fake Freckles aufmalen. Wir verraten euch drei Arten, wie das geht.

fde
Themen in diesem Artikel
Mode- & Beauty-Newsletter

Beauty-Newsletter

Euer wöchentliches Style-Update mit den wichtigsten Modetrends, neuen Frisuren, spannenden Make-up-Looks und Inspirationen!