Vorher/Nachher-Make-up: Wir haben 5 Frauen umgestylt

Unsere fünf Leserinnen aus unserer großen Vorher-Nachher Make-up-Aktion wissen zwar, was ihnen gut zu Gesicht steht. Aber jede hat da noch ein Anliegen: mehr Frische, Sinnlichkeit, Kontur ...
 

Vorher-Nachher Make-up: So haben wir´s gemacht

Laura

Sinnlichkeit vermitteln auch starke Farben.

  • Rouge in einem Pfirsichton (z. B. Lavera), direkt auf den äußeren Wangenknochen gepinselt, konturiert zudem.
  • Metallic-Lidschatten in Goldbeige (z. B. „Arctic Holiday 01“ von Kiko) schimmert auf dem Oberlid, betont den unteren Wimpernkranz und zugleich die Augenwinkel.
  • Für den sinnlichen Rehaugen-Effekt sorgt ein kräftiger Sixties- Lidstrich mit Schwalben- schwanz (z. B. von Lancôme). Dieses Styling hebt auch Lauras Blick.
  • Zum Schluss werden die Wimpern nach dem Tuschen zu einzelnen "Grüppchen" zusammengekämmt. Die Farbe auf den Lippen: ein mattes Mandarine (z. B. von MAC).

Bettina

Ein frisches Aussehen auf die Schnelle verschaffen im Handumdrehen ein roter Lippenstift und Glanz im Augenwinkel! Der Reihe nach:

  • Ein Primer, der müder Haut mehr Leuchtkraft verleiht (z. B. von Clarins), wird vor dem Make-up auf dem ganzen Gesicht eingetupft.
  • Danach braucht Bettinas klarer Teint lediglich eine Foundation mit mittlerer Deckkraft (z. B. "Infaillible 24h Make-up" von L’Oréal Paris).
  • Für einen schönen Sommer-Glow sorgen Bronzer an den Wangen- und Kieferknochen sowie den Stirnseiten (z. B. "Healthy Glow Sheer Color Stick" von ), den kann sie zwischendurch auffrischen.
  • Die Augen sind mit braunem Kajal (z. B. "Long Lasting Eye Definer 30 Warm Brown“ von Sans Soucis) und Cremelidschatten betont (z. B. von Laura Mercier).
  • Der Mascara hält bis zum Abschminken, er wird mit warmem Wasser abgenommen (z. B. "38" von Sensai).
  • Zuletzt lässt Highlighter in kühlem Gold (z. B. "Shimmering Skin Perfector Pressed Highlighter Moonstone" von Becca), mit dem Applikator vorsichtig in die inneren Augenwinkel getupft, den Blick leuchten.
  • Frischmacher auf den Lippen: kräftiges Hellrot (z. B. von Givenchy). Direkt auf der Kontur aufgetragen, gibt es Volumen.

Sophia:

Was einem eher flachen Gesicht Kontur gibt:

  • Zunächst gleicht eine helle Foundation Rötungen aus (z. B. von Bare Minerals),
  • Concealer hellt Schatten auf (z. B. "All about Eyes Concealer" von Clinique).
  • Dann wird konturiert. Sophia beginnt mit Bronzer (z. B. von Benefit). In einem "V" vom obersten äußeren Punkt des Wangenknochens (knapp unter der Schläfe) führt sie den Rougepinsel unter dem Wangenknochen entlang nach innen zur Gesichtsmitte - dort liegt also die Spitze des "Vs".
  • Für den zweiten "V"-Schenkel beginnt sie auf Höhe der Ohrmulde. Bronzer ist an der Stirn oben und seitlich des Haaransatzes aufgetragen, ebenso an den Kieferseiten - damit erscheint das Gesicht schmaler.
  • Auch die Nase wirkt feiner, wenn an den Seiten ein dunkler Ton aufgepinselt wird. Glanzlichter, sogenannte "Strobings" (z. B. von Revlon), setzt Sophia an mehreren Punkten: neben der Nase und am Jochbein entlang hoch bis zum Auge. Unter den Brauen, auf dem Nasenrücken und der Kinnspitze, zuletzt am inneren Augenwinkel.
  • Getupfte Lippenfarbe (z. B. "LipLift Max" von Pixi) und schwarze Wimperntusche komplettieren den Look.

Stefanie

Wie im Gesicht betont wird: Stefanie hat große, graublaue Augen, durch das Zusammenspiel von zwei Lidschatten-Brauntönen werden sie zum Hingucker:

  • Schokolade nur an den Außenseiten des Oberlids und des Unterlids lässt den Blauanteil der Augen leuchten.
  • Goldbraun als Highlighter im Augenwinkel (beides z. B. von Maybelline) verläuft am Oberlid bis zur Mitte und ist mit dem Schokoton verblendet.
  • Als letzter Kontrast sitzt eine braune Kajallinie dicht an den Wimpern (z. B. "Kajal Best Dressed Eye Pencil 12H Long-wear Braun 250" von L.O.V) und ist am Unterlid auch innen auf der sogenannten Wasserlinie zu finden.
  • Zum Schluss Wimpern mit verlängernder Mascara tuschen (z. B. von Yves Saint Laurent).
  • In feinen Strichen werden die Brauen mit einem Stift aufgefüllt (z. B. von Max Factor).
  • Für einen voll wirkenden Mund erhält dezenter Lippenstift (z. B. "Perfect Matt Lipstick Café Crème" von Isadora) einen Glanzpunkt am Lippenherz, und das mit Schimmer-Lidschatten.
  • Etwas Bronzer auf den Wangenknochen lässt sie optisch zurücktreten.

Kerstin

So wirkt Make-up natürlich, hebt für mehr Präsenz aber Mund und Augen hervor:

  • Kerstin trägt nur eine leichte, cremige Foundation (z. B. von Perricone MD), denn je pudriger Foundation ist, desto "gemachter" sieht die Haut aus.
  • Weil Kerstin ausgeprägte Konturen hat, kommt Bronzer nur wie eine zarte Urlaubsbräune auf die Wangenknochen - bis zur Gesichtsmitte.
  • Darüber eine zarte Schicht Rouge in Apricot (z. B. von Dr. Hauschka) wirkt schön frisch.
  • Für mehr Präsenz im Blick sorgt Metallic-Lidschatten in warmem Latte macchiato – über die Lidfalte bis fast zur Nasenwurzel gestrichelt - und ein Dunkelbraun im Außenwinkel (beides z. B. von L’Oréal Paris) sowie einzeln aufgeklebte Fake-Lashes (z. B. "Eyelashes" von H&M).
  • Mascara und nachgestrichelte Brauen (z. B. "Crayon Sourcils 30" von Chanel) verstärken den "Hallo-hier-bin-ich"- Effekt. Apricot darf nicht nur auf die Wangen, sondern auch auf die Lippen, weil es dem Hautton schmeichelt, wach und präsent aussehen lässt, ohne groß aufzufallen (z. B. "Lip Shimmer Apricot" von Burt‘s Bees).
Brigitte 04/2018, Produktion: Birgit Potzkai

Wer hier schreibt:

Angela Schoeneck
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Mode- & Beauty-Newsletter

Beauty-Newsletter

Euer wöchentliches Style-Update mit den wichtigsten Modetrends, neuen Frisuren, spannenden Make-up-Looks und Inspirationen!

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Leser-Umstyling: Frau mit kurzen Haaren nach Makeover
Vorher/Nachher-Make-up: Wir haben 5 Frauen umgestylt

Unsere fünf Leserinnen aus unserer großen Vorher-Nachher Make-up-Aktion wissen zwar, was ihnen gut zu Gesicht steht. Aber jede hat da noch ein Anliegen: mehr Frische, Sinnlichkeit, Kontur ...
 

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

E-Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden