VG-Wort Pixel

Wimpernzange Der Weg zum perfekten Augenaufschlag

Wimpernzange: Frau, Make-up, Beauty-Tool
© Shutterstock
Mit einer Wimpernzange sind wunderschön geschwungene Wimpern garantiert. Wir verraten dir, wie du das beliebte Beauty-Tool am besten anwendest und auch dein Augenaufschlag für einen Wow-Effekt sorgt.

Wunderst du dich auch immer, wie du in Sekundenschnelle - sobald du mit Mascara deine Augen optisch öffnest - so viel frischer und wacher aussiehst? Uns geht es jedenfalls so. Doch nicht nur unser Liebling die Wimperntusche, sondern vor allem auch die Verwendung einer Wimpernzange kann dafür sorgen, dass die Wimpern (und unsere Ausstrahlung) so richtig Schwung bekommen. Damit du und deine Wimpernzange zu einem echten Traumpaar werdet, haben wir uns einmal umgeschaut und die besten Wimpernzangen, aber auch wichtige Tipps und Tricks zusammengetragen. 

Wimpernzange: Schau mir in die Augen, Kleiner

Lange, geschwungene Wimpern - davon träumt wohl jede Frau. Nicht allen sind sie gegeben. Doch das ist kein Grund zum Verzweifeln. Ob mit einem Wimpenserum, einer guten Mascara oder eben mit einer Wimpernzange kannst du das Beste aus dem Vorhandenen herausholen, ohne gleich zum Beautysalon rennen zu müssen. Bei den Wimpernzangen gibt es primär zwei Möglichkeiten: der Griff zu einer herkömmlichen Wimpernzange oder die Wahl einer beheizbaren Wimpernzange. Was ist dir lieber?

Affiliate Link
Amazon: beheizbare Wimpernzange
Jetzt shoppen
13,98 €

Welche ist die beste Wimpernzange?

Ob elektrisch oder ganz klassisch ist eine reine Geschmacksfrage. Denn selbst preislich gesehen gibt es bei den nicht-beheizbaren schon so große Unterschiede, dass es zwischen den beiden Varianten wiederum keine nennenswerten Unterschiede gibt. Falsch machen kann man eigentlich nur eins: gar keine Wimpernzange besitzen.

Affiliate Link
Beautywelt: Wimpernzange von Manhattan
Jetzt shoppen
6,94 €

Der Klassiker bleibt ungeschlagen

Die klassische Wimpernzange werden die meisten kennen. Sie sieht ein bisschen aus wie die Mischung aus einer Zange und einer Schere. Zwischen zwei Pads werden die Wimpern per Hand gebogen; bei der elektrischen Version der Wimpernzange schiebt man eine Art Regler nach oben, mithilfe der Wärme biegen sich die Wimpernhaare automatisch.

Während der Klassiker also wie eine Schere zwischen Daumen und Zeigefinger geklemmt wird, sind die elektrischen Wimpernzangen meist wie ein Stift geformt. Wie gesagt: eine reine Geschmackssache. Gut in der Hand liegen beide Varianten.

Affiliate Link
Otto: Tweezerman Wimpernzange "Classic"
Jetzt shoppen
17,53 €

So einfach geht's

Die Anwendung einer händischen Wimpernzange ist nahezu kinderleicht. Doch diese vier Hinweise solltest du beachten:

  1. Eine Wimpernzange wird immer VOR dem Auftragen des Mascaras verwendet. Die getuschten Wimpern werden zu hart und könnten brechen. Und abgebrochene Wimpern kann auch die beste Wimpernzange nicht biegen.
  2. Konzentriere dich beim Anlegen der Wimpernzange, damit du dir nicht aus Versehen dein Augenlid einklemmst.
  3. Führe die Wimpernzange ans Auge und schließe die Pads; halte die Wimpernzange für einige Sekunden (rund 30 Sekunden) geschlossen, um ein gutes Ergebnis zu erzielen.
  4. Um das Ergebnis zu fixieren und so möglichst lange etwas vom schönen Schwung der Wimpern zu haben, trage am besten zeitnah Mascara auf. Dafür kannst du auf herkömmliche, farbige Wimperntusche setzen oder für einen natürlichen Look zu einer farblosen Variante greifen, die lediglich fixiert. Du kannst auch deine Wimpern färben (lassen), dann reicht die farblose Mascara für ein optimales Ergebnis.
  5. Reinige die Wimpernzange und vor allem die Pads regelmäßig mit einem feuchten Tuch und tausche die Pads nach einigen Wochen aus. An den empfindlichen Schleimhäuten unserer Augen können wir keine unnötigen Bakterien und / oder sonstige Verunreinigungen gebrauchen.
Affiliate Link
Asos: Wimpernzange mit Ersatzpad
Jetzt shoppen
28,99 €

Tipp: Erwärme die Wimpernzange leicht mit einem Föhn. Achte aber darauf, dass die Wimpernzange dabei nicht zu heiß wird, sonst drohen Verbrennungen und schädigen auch die Wimpern unnötig. Ähnlich wie bei Locken, die du mittels Wärme und Lockenwicklern oder einem Lockenstab, etc. in die Haare bekommst, unterstützt die Wärme auch hier das Curlen der Wimpern.

Affiliate Link
H&M: Wimpernzange / Rosa
Jetzt shoppen
4,99 €

Gehen die Wimpern mit einer Wimpernzange kaputt?

Grundsätzlich ist die Verwendung einer Wimpernzange für deine Wimpern unbedenklich. Du musst eben nur darauf achten, dass du sie vor dem Auftragen von Mascara verwendest. Wenn du sehr feine Wimpern besitzt, kann es dennoch passieren, dass sie etwas strapaziert werden.

Gönne dir dann gerne mal ein Serum oder etwas Rizinusöl, um deine Wimpern zu pflegen und sie widerstandsfähiger und kräftiger zu machen. Damit solltest du auf der sicheren Seite sein und deinem Wimperntraum nichts im Weg stehen.

Und nun: Viel Spaß beim Klimpern mit den Wimpern.


>> Produktempfehlungen im Überblick


Mehr zum Thema