Zu Halloween schminken: Die besten Tipps

So scary! Ob Zombie, Vampir Lady oder blutrünstiger Clown - so easy könnt ihr euch zu Halloween schminken.

Es ist wieder soweit: Am 31. Oktober tummeln sich allerlei Zombies, Vampire und Hexen auf den Straßen und bringen uns das Fürchten bei. Was ursprünglich mit Hingabe in den USA zelebriert wurde, hat sich in den vergangenen Jahren auch bei uns zu einem festen Bestandteil deutscher Traditionsfeste etabliert: Halloween! Neben der Verkleidung oder einem Kostüm darf natürlich auch das perfekte Halloween Make-up nicht fehlen. Wir verraten euch die besten Schminktipps für ein schaurig schönes Horror-Make-up!

Das perfekte Grusel-Make-up zum Kostüm: Die besten Profi-Tipps

Klassischer Zombie, blutrünstiger Vampir oder knöcheriges Skelett: Die Kostümauswahl ist riesig und der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Und dank Schminke und Tools aus dem Fachbedarf lässt sich das Halloween-Make-up bombensicher umsetzen. Das solltet ihr dabei beachten:

  • Wichtig ist es, sich zunächst für einen Charakter zu entscheiden. Habt ihr euer Kostüm für Halloween gefunden, könnt ihr nun die passende Make-up Vorlage dazu suchen. Auf Youtube und Instagram erhaltet ihr jede Menge Inspirationen.
  • Mit Theaterschminke oder Kinderschminke zum Beispiel in Schwarz und Weiß könnt ihr euch als Skelett an Halloween schminken.
  • Eine klaffende oder verkrustete Wunde, Verbrennungen und Kratzer gelingen mit Wundschorf und Kunstblut. Aber auch hier gilt: Nicht übertreiben, weniger ist mehr.
  • Wer es noch professioneller und einfacher will, der verwendet eine vorgefertigte Wunde zum Aufkleben, Latex oder Collodium Narbenfluid. Damit lassen sich horrormäßige Ergebnisse an Halloween erzeugen.
  • Wer sich nicht schminken will oder keine Geduld hat, der versucht es mit Klebetattoos fürs Gesicht oder die Fingernägel.
  • Vampirzähne, Zahnlack und Kontaktlinsen sorgen zusätzlich für Horror-Effekte.
  • Wer mag, trägt on top künstlichen Wimpern und eine Perrücke oder greift zu farbigem Haarspray - und schon ist die Verwandlung perfekt!
  • Wichtig: Nehmt euch genügend Zeit und absolviert gegebenenfalls ein Probeschminken - dann kann auch wirklich nichts mehr schief gehen!

Zu Halloween schminken: Diese Basics braucht ihr - und ihr habt sie alle zuhause

Es muss ja nicht immer die Profi-Schminke à la Sugar Skull oder Zombie sein. Die meisten Basics habt ihr bereits in eurem Beauty Case daheim. Ob roter Lippenstift, schwarzer Kajalstift, dunkler Lidschatten, künstliche Wimpern oder Haarspray - mit diesen Tools könnt ihr euch an Halloween ganz einfach und ohne viel Know-how ein paar Special Effects zaubern:

  • Feuchtigkeitscreme: Damit die Haut gut auf das nachfolgende Make-up vorbereitet ist, unbedingt ausreichend Moisturizer auftragen. So ist der Teint gut durchfeuchtet und das Halloween-Make-Up hält lange.
  • Make-up: Wer keine weiße Theaterschminke zuhause hat, kann sich mit Foundation und Concealer die erste Leichenblässe ins Gesicht zaubern. Das gelingt am besten mit einem Make-up, dass zwei Nuancen heller als der eigentliche Hautton ist.
  • Lidschatten: Ihr habt dunklen Lidschatten daheim? Prima! Damit könnt ihr nämlich Augenringe oder eingefallene Wangenknochen hervorheben und simulieren. 
  • Kajalstift: Richtig gothic wird's mit einem schwarzen Khol Kajal. Dabei könnt ihr natürlich Augenschatten verstärken, das ganze Auge umranden oder feine Adern zeichnen.
  • Eyeliner: Mit einem schwarzen Eyeliner in der flüssigen Variante lassen sich beispielsweise ein Totenschädel oder tierische Nase ins Gesicht malen. 
  • Lippenstift: Mit einem blutroten Lippenstift werden die Lippen betont. Das muss auch nicht akkurat sein, schließlich seid ihr tot!
  • Nagellack: Pinselt euch schwarzen oder weißen Nagellack auf die Fingernägel - et voilà, schon ist das Halloween-Make-up komplettiert.

Zu Halloween schminken: Einfache Tipps für schaurige Effekte

Ihr habt keine Geduld, Zeit oder Talent für ein aufwendiges Halloween-Make-up? Macht nix! Auch ohne Kunstblut, Theaterschminke und Kontaktlinsen könnt ihr euch ganz easy in einen Zombie, ein Skelett oder Totenschädel verwandeln. Wir haben für euch die besten Schminktipps zusammengetragen, dank der ihr euch mit nur wenigen Handgriffen ein schaurig schönes Horror-Make-up zaubern könnt:

  • Abgemagertes Gesicht: Mit dunklem Lidschatten (ohne Glanzpartikel!) und einem Schminkpinsel könnt ihr die Vertiefung unter den Augen und Wangenknochen verstärken.
  • Augenränder: Werden ebenfalls mit dunklem Lidschatten und grauem beziehungsweise schwarzem Kajal erzeugt. Das Produkt großzügig um die Augen auftragen und mit einem Pinsel oder Wattestäbchen verwischen.
  • Fimblut: Wer kein Kunstblut zuhause hat, kann sich für Halloween selber welches herstellen. Dafür braucht ihr etwas Zuckersirup und rote Lebensmittelfarbe. Nun alles mischen und die Textur auf die Hautstellen auftragen. Alternativ zu rotem Lippenstift, Lipgloss oder Traubensaft greifen.
  • Wunden: Echte Zombies haben natürlich auch täuschend echte Fleischwunden. Die können mit Gelatine selber hergestellt werden. Dazu könnt ihr Gummibärchen mit etwas Wasser in der Mikrowelle erhitzen, nicht kochen! Die abgekühlte Masse auf mit einem Spatel auf Gesicht, Dekolletee, Arme etc. auftragen, in Form drücken und nach Bedarf mit etwas Lippenstift oder Lipgloss rot einfärben. Aber auch mit Vaseline und Papier könnt ihr Wunden selber herstellen. Dafür Vaseline auf die Haut auftragen, ein Stück Kosmetiktuch auf die Vaseline geben und zu einer Wunde formen. Roter Lippenstift, Gloss oder Wasserfarben sorgen für die nötige Portion Filmblut und runden den Halloween-Look ab.
  • Narben: Dafür braucht ihr Collodium (Kolloidem) aus der Apotheke und einen Schminkpinsel. Nun das Collodium einfach auf die Haut geben und trocknen lassen - fertig!
  • Verbrennungen: Die könnt ihr auch mit Kleber für falsche Wimpern inszenieren. Hierfür die Paste auf die Haut streichen und mit einem Holzstäbchen aufreißen. Wer es übrigens noch krustiger mag, mischt zerbröselte Cornflakes unter.

Ihr wollt euch zu Halloween schminken? Hier gibt's noch mehr Inspirationen

Also ran an Schminke und Klebetattoos! Übrigens machen auch Smokey Eyes einiges her. Im Video verraten wir, wie ihr Smokey Eyes richtig schminken könnt:

Smokey Eyes
sk
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Mode- & Beauty-Newsletter

Beauty-Newsletter

Euer wöchentliches Style-Update mit den wichtigsten Modetrends, neuen Frisuren, spannenden Make-up-Looks und Inspirationen!