VG-Wort Pixel

Herzogin Meghan Auf neuen Fotos zeigt sie, wieviel Hollywood-Glamour noch in ihr steckt

Herzogin Meghan
Herzogin Meghan
© Samir Hussein / Getty Images
Für eine neue Fotostrecke mit dem amerikanischen "Variety"-Magazin zeigt Meghan, wieviel Hollywood-Glamour noch in ihr steckt. 

Herzogin Meghan, 41, spricht in einem neuen Interview über ihre Rückkehr nach Hollywood – als Produzentin – und zeigt beim Cover-Shooting, dass sie den Hollywoood-Glamour verkörpert wie keine andere. Auf der San Ysidro Ranch in Montecito, also in der Gegend, die Prinz Harry, 38, und seine Frau seit zwei Jahren ihr Zuhause nennen, wird das Magazincover geshootet.

Herzogin Meghan: Neue Wow-Fotos für amerikanisches Magazin

Während Meghan im Interview über ihr Leben heute spricht und als "nerdige amerikanische Mom" beschrieben wird, erinnern die Fotos viel an die Meghan von früher. Obwohl sie auf die Frage nach ihrer Rückkehr zur Schauspielerei beteuert, dass sie das nicht vorhabe, scheint sie es zu genießen, wieder vor der (Foto)-Kamera zu stehen. Sie trägt vier verschiedene Wow-Looks und wirft sich vor natürlicher Kulisse in dramatische Posen. Fotografin Ramona Rosales, die zuletzt Chelsea und Hillary Clinton, Oprah Winfrey und John Legend vor der Linse hatte, setzt die ehemalige Schauspielerin in Szene, wie wir sie lange nicht gesehen haben.

Auf dem Cover blickt Meghan leicht hoch, nach vorne. Ihre Augen funkeln, das Haar hat sie zu einem Zopf nach hinten gebunden. Um den Hals trägt sie einen auffälligen breiten Choker aus Gold von Jennifer Fisher (Preis knapp 400 Euro). "The Meghan Moment" heißt es passenderweise daneben, denn ja, dieses Shooting ist IHR Moment.

Glamouröse Kleider, edler Schmuck und professionelles Styling

Auf einem der anderen Fotos steht sie auf einer khakifarbenen Plane in einer Robe von Jason Wu. Das weiße Kleid mit pinkfarbenem Batikmuster stammt aus der Herbst-Winter-Kollektion. Meghan schaut verträumt, fast nachdenklich über die rechte Schulter, ihr Haar trägt sie offen. Gestylt wurde sie von Rebecca Grice, die zum Beispiel für die Looks von Schauspielerin Maya Rudolph verantwortlich ist.

Doch sie zeigt sich auch von ihrer fröhlichen, albernen Seite, lacht auf einem der Fotos herzlich und mit offenem Mund. Zu dem asymmetrischen, trägerlosen Kleid mit Taillengürtel trägt sie weiße Heels von Amina Muaddi und einen strengen Dutt. Das Dress ist von Carolina Herrera, dessen Kreativchef, Wes Gordon, schon lange ein guter Freund von Meghan ist. 

Wie aus einem Hollywood-Film: Meghan Markle brilliert beim Shooting

Auf einem Video, das das amerikanische Magazin auf Twitter postet, sind Eindrücke vom Shooting zu sehen, Meghan posiert mit den Händen in die Hüfte gestemmt, lacht laut, fährt sich durch das lange dunkle Haar, schaut aber auch manchmal nachdenklich und ernst. Auch im Artikel heißt es, dass sie sich am Set wohlgefühlt habe und jedes Crew-Mitglied, Stylisten und Assistenten persönlich begrüßt habe. Von Autor Matt Donnelly wird sie mit einer "Prinzessin aus einem Hollywood-Film" verglichen – wie passend!

Der wohl schlichteste Look ist ein beigefarbener Jumpsuit von Max Mara. Dazu trägt sie das Haar offen, ein natürliches Make-up und auffälligen Schmuck. Der Look erinnert stark an Outfits, die Meghan bei offiziellen Auftritten im Namen der Krone getragen hat. 

Dieser Artikel erschien ursprünglich bei GALA.de.

lho

Mehr zum Thema