VG-Wort Pixel

Velvet-Nails So holt ihr die Trend-Maniküre zu euch nach Hause

Velvet-Nails: So holt ihr die Trend-Maniküre zu euch nach Hause
© Limages Studio / Shutterstock
Der edle, königliche Stoff als Nageldesign? Velvet-Nails sind der neuste Schrei aus den USA. Der samtige Schein hat uns sofort beim ersten Anblick überzeugt – und so holt ihr den Nagellacktrend zu euch nach Hause!
Von Melanie Wenzke

Was gibt es schöneres, als die unendlichen Möglichkeiten des Nagellacks zu erkunden? Während der Pandemie sind wir gezwungen, unser Schicksal selbst in die Hand zu nehmen. Ein wenig Abwechslung gefällig? Der Samt-Look ist ein echter Eye-Catcher und zugleich ein willkommener Twist für alle Fans des Monochromen!

Flauschige Nägel?

Obwohl wir nur beim bloßen Anblick der Velvet-Nails die flauschige Textur praktisch schon fühlen können, müssen wir euch in diesem Punkt leider enttäuschen. Denn die Stoff-Optik ist "nur" eine Lichtillusion, die sich aus dem Zusammenspiel von Glitzer- und Hochglanz-Nagellack ergibt. Das macht den Look aber nicht weniger cool: Als Nail-Artist Amy Le ein Video ihres Designs auf Instagram teilte, ging der Samt-Trend viral.

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Am besten sieht der samtige Effekt also im direkten Sonnenlicht aus. Denn da changieren die verschiedenen reflektierenden Nuancen am schönsten, sodass man fast auf Schmuck verzichten möchte! Am besten ist die Samt-Optik bei helleren Farbtönen, wie Rosa, Champagner und Pastelltönen zu beobachten. Aber auch dieses Smaragdgrün sieht einfach nur unwiderstehlich schön aus! 

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

So funktioniert's

Die Nail-Artists greifen zu Produkten wie Flocking Powder, Cat Eye Gel und Magnetic Gel Polish. Die japanische Marke "Ice Gel's" oder die Brand "Think of Nail Polish" aus Korea ist zum Beispiel bei den Profis sehr beliebt. Es ist allerdings nicht nur schwer mit den professionellen Lacken zu arbeiten, sie sind leider auch nicht einfach zu bekommen.

Greift deshalb am besten zu UV-Lacken, wie denen von Neonail oder Pinkgellac. Die Maniküre hält nicht nur länger, sondern reflektiert auch das Licht stärker. So bekommt ihr einen eindrucksvolleren Samt-Effekt. 

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

In vier Schritten zum Samt-Traum
1. Feilt eure Nägel in Form und entfernt die Nagelhaut. Mit einem entfettenden Primer erzielt ihr die längste Haltbarkeit.
2. Tragt einen Base-Coat auf.
3. Jetzt kommt eine dünne Schicht einer Farbe eurer Wahl.
4. Entweder entscheidet ihr euch für einen intensiven Glitzerlack in der gleichen Nuance eurer ausgewählten Farbe. Oder ihr greift zu einem Effekt-Puder mit Glitzer. Pro Tipp: Falls ihr UV-Nagellack benutzt, solltet ihr die Schwitzschicht vor der Verwendung eines Metallic-Puders entfernen. Eine dünne Schicht mit einem Lidschatten-Applikator reicht vollkommen aus.
5. Den Abschluss macht ein hochglänzender Top-Coat. Zögert nicht, eine zweite Schicht aufzutragen.

Natürlich müsst ihr den Lack nach jeder Schicht unter einer UV-Lampe aushärten, wenn ihr euch für diese Variante entschieden habt. Jetzt steht den Velvet-Nails nichts mehr im Weg.


Mehr zum Thema