Naturkosmetik zum Selbermachen

So einfach können wir unsere Haarkur selber mischen
Haarkur selber machen - die 5 besten Rezepte
Badesalz selber machen - so geht's
BrigitteNewsletter
Wie gut ist Naturkosmetik wirklich?
Naturkosmetik: Das sind die Vorteile und Nachteile
Kosmetik mit Algen
Algen-Kosmetik: Beauty von der Ostsee
Kostbar und schön
Kosmetik mit Rose
Kosmetik mit Olivenöl
Kosmetik mit Olivenöl
Naturkosmetik-Messe
BioFach in Japan: Tokio im Bio-Fieber
Luxus-Spa in Paris
La Maison Dr. Hauschka - Ein wunderhübscher Luxus-Spa in Paris
Kosmetik mit Kräutern
Die besten Kräuter aus dem Klostergarten
BrigitteNewsletter
Naturkosmetik gewinnt immer mehr Anhänger. Denn der Wunsch nach einem gesunden, ökologischen und nachhaltigen Lebensstil wird größer und gewinnt in der Gesellschaft zunehmend an Bedeutung. Dazu gehört auch die Verwendung von Naturkosmetik, die ohne Giftstoffe, Tierversuche und hormonell wirkende Ingredienzien auskommt. Gesichtscreme, Haarshampoo, Augencreme – aber auch Mascara und Make-up sind als Naturkosmetik mit zertifizierten Inhaltsstoffen erhältlich und funktionieren mindestens genauso gut wie konventionelle Produkte. Auch vegane Kosmetik ist in den letzten Jahren ein großes Thema geworden.

Aber was kann Naturkosmetik eigentlich? Naturkosmetik-Duschgele verzichten auf Inhaltsstoffe, die die Haut austrocknen. Gerade bei empfindlichen und trockenen Hauttypen ein Pluspunkt. Dafür schäumen sie weniger als konventionelle Produkte, weil sie keine chemischen Tenside enthalten. Sauber machen sie aber trotzdem. Naturkosmetik verzichtet weitgehend auf Tierversuche und verwendet häufig auch Inhaltsstoffe aus Fairem Handel. Wir zeigen euch, auf welche http://www.brigitte.de/beauty/naturkosmetik/naturkosmetik--auf-welche-oeko-siegel-ist-wirklich-verlass--10123042.html (wie zum Beispiel das „BDIH Standard“, das nur Artikel zertifiziert, die keine künstlich hergestellten Farb- und Duftstoffe, Silikone, Paraffine und andere Erdölprodukte enthalten) wirklich Verlass ist und worauf man generell achten sollte. Auch bei der Bio-Kosmetik gibt es riesige Preisunterschiede. Ist die Naturkosmetik aus der Drogerie genauso gut wie die mit vielen Siegeln zertifizierte aus dem Fachhandel? Viele Onlineshops haben sich inzwischen ebenfalls auf das Thema „organic“ spezialisiert und bieten nachhaltige und vegane Kosmetik und Naturtextilien an. Wir klären auf, welche Marken empfehlenswert sind und welche Labels nur naturnahe Kosmetik herstellen. Ob Deo ohne Aluminiumsalze, Handcreme, Shampoo, Mundpülung oder Körperlotion – viele Beautyhelfer enthalten ätherische Öle, die Haut und Psyche gut tun. Da keine chemischen Konservierungsstoffe eingesetzt werden, sollte man die Haltbarkeit im Blick behalten. Zwischen 3 und 12 Monaten liegt sie bei den meisten Bio-Kosmetikprodukten. Auf BRIGITTE.de findet ihr Rezepte für Naturkosmetik zum Selbermachen, die neuesten Naturkosmetik-Produkte und weitere Neuigkeiten und Informationen aus der Welt der Naturkosmetik. Alle Artikel rund um das Thema Naturkosmetik findet ihr in unserem Naturkosmetik-Archiv.