VG-Wort Pixel

Avocadoöl: Wirkung und Anwendung für Haut und Haare

Avocadoöl: Flasche mit Avocadoöl und Avocado-Frucht
© mama_mia / Shutterstock
Avocadoöl dient nicht nur zur Verfeinerung von Speisen – auch als Pflegemittel für Haut und Haare leistet es überzeugende Wirkung. Erfahre hier alles über die Wirkungs- und Anwendungsweise des beliebten Öls.

Avocadoöl: Inhaltsstoffe und Wirkung

  • Zu 70 Prozent besteht Avocadoöl aus ungesättigten Fettsäuren plus 15 Prozent mehrfach ungesättigter Fettsäuren. Darin vertreten sind Ölsäure, Linolsäure und Palmitoleinsäure. Dazu befinden sich Vitamin A, D und E in dem Öl.
  • Wird Avocadoöl über das Essen aufgenommen, freut sich der Körper über den hohen Anteil ungesättigter Fettsäuren und die Extraportion Vitamine.
  • Bei einer Anwendung auf der Haut spendet Avocadoöl viel Feuchtigkeit und ist somit gerade bei trockener, schuppiger und empfindlicher Haut eine wohltuende Pflege – und das, ohne eine Fettschicht auf der Haut zu hinterlassen! Der Gehalt von Phystosterinen sorgt dafür, dass sich das Öl gut verteilen lässt und schnell einzieht. Auch bei Neurodermitis, Schuppenflechte oder Sonnenbrand kann das Öl zur Besserung beitragen.
  • Kleine Fältchen und Narben kann Avocadoöl reduzieren, dafür sind das enthaltene Biotin und das Vitamin E verantwortlich.
  • Außerdem ist Avocadoöl ein geeignetes Mittel, um gegen trockene und verhornte Füße vorzugehen: Es spendet den Füßen Feuchtigkeit, macht sie weich und reduziert Hornhaut.
  • Dazu kann es rissige Haut lindern und Entzündungen abmildern, weshalb es auch gegen Pickel und Mitesser wirkt und das Hautbild verbessert. Des Weiteren trägt es zur Zellregeneration bei.
  • Insofern das Avocadoöl regelmäßig angewendet wird, kann es bei Altersflecken Verbesserung bringen: Die enthaltenen Steroline helfen dabei, die Pigmentflecken zu reduzieren.
  • In der Haarpflege eignet sich Avocadoöl, um sprödes Haar wieder gesund zu pflegen und geschmeidig zu machen. Dazu bewirken die Inhaltsstoffe, dass das Haar gegen Umwelteinflüsse gestärkt wird und schön glänzt. 

Avocadoöl: Anwendung

  • Gerade empfindliche Hauttypen profitieren von dem pflegenden Öl. Avocadoöl kann pur angewendet werden und wird direkt auf die trockenen oder juckenden Stellen aufgetragen. Dabei sollte die Behandlung regelmäßig stattfinden. Natürlich lassen sich auch herkömmliche Pflegeprodukte wie zum Beispiel die Bodylotion mit ein paar Tropfen des Öls versetzen und dann anwenden.
  • Für eine Anwendung im Gesicht wird etwas Avocadoöl nach der Reinigung mit leichtem Druck einmassiert. Nur bei Mischhaut und normaler Haut, solltest du das Öl nicht allzu oft anwenden.
  • Auch als Reinigungsmittel kannst du von dem Öl Gebrauch machen und ein paar Tropfen auf ein feuchtes Wattepad oder Schwämmchen geben und sanft dein Gesicht damit reinigen. 
  • Zur Reduktion von Altersflecken sollte das Avocadoöl zweimal pro Tag in die jeweiligen Hautstellen einmassiert werden. Etwas Essig oder Zitronensaft oder gar Zwiebelsaft verstärkt die Wirkung (Achtung: Solltest du empfindliche Haut haben, eignet sich dieses Mittel nur bedingt, da die Säuren die Haut schädigen könnten). 
  • Nach einer Rasur kann das Avocadoöl großflächig einmassiert werden und beruhigt so die beanspruchte Haut. 
  • Um Hornhaut loszuwerden, sind Melkfett und Avocadoöl ein unschlagbares Duo. Reibe deine Füße zuerst mit etwas Melkfett und anschließend mit dem Öl ein. Ziehe daraufhin Baumwollsocken an und lasse alles über Nacht einwirken. Die Hornhautschicht quillt dadurch auf und lässt sich anschließend besser abtragen. 
  • Für die Haare bietet sich eine intensive Haarkur an,  indem das Avocadoöl pur in das Haar einmassiert wird. Nach einer Einwirkzeit von mehreren Stunden (am besten über Nacht – Plastikhaube aufsetzen!) wäschst du das Haar gründlich mit Shampoo.
  • Du kannst natürlich auch eine Haarmaske herstellen, indem 2 Esslöffel des Öls mit jeweils 2 Esslöffeln Sonnenblumenöl und Olivenöl vermischt werden. Rühre dazu noch ein paar Spritzer Zitronensaft unter, vermenge alles gut und massiere die Maske in die Haare ein. Anschließend die Masse bis zu einer halben Stunde wirken lassen! Danach wird das Haar mit warmem Wasser durchgespült. 

Avocadoöl: Warenkunde

Bei Avocadoöl handelt es sich um das Öl der Avocado-Frucht, das durch Kaltpressung, Extrahierung oder durch Zentrifugieren gewonnen werden kann. Achte beim Kauf des Avocadoöls auf Bio-Qualität und auf eine kaltgepresste Variante, da andernfalls zu viele Nährstoffe verloren gehen.

Das Avocadoöl sollte in einem dunklen Gefäß an einem kühlen Ort lagern: Während die Haltbarkeit im Kühlschrank bis zu einem Jahr betragen kann, liegt sie bei Zimmertemperatur nur bei drei Monaten. 

Du interessierst dich für weitere Öle zur Schönheitspflege? Hier erfährst du alles über die Wirkung und Anwendung von Rosenöl, Hagebuttenöl, Orangenblütenwasser, Jojobaöl und Aprikosenkernöl.

Wenn du dich mit anderen über Naturkosmetik austauschen möchtest, schaue doch mal in unsere Brigitte Community.


Mehr zum Thema