VG-Wort Pixel

Kamelienöl Das Beauty-Elixier aus Asien

Kamelienöl: Blüten, Samen und Öl der Kamelie
© pullia / Shutterstock
Kamelienöl ist als Beauty-Öl für Haut und Haare im asiatischen Raum schon lange bekannt. Was das Öl kann, erfährst du hier.

Kamelienöl – Was ist das?

Bei Kamelienöl handelt es sich um ein Pflanzenöl, das aus den Samen der Kamelie hergestellt wird. Dabei gibt es unterschiedliche Kamelienarten, aus denen sich das Öl pressen lässt:

  • Camellia oleifera: Kamelienöl wird hauptsächlich aus den Samen dieser ölhaltigen Kamelienart gewonnen.
  • Camellia sasanqua: Diese Samen dieser Kamelienart sind ebenfalls sehr ölhaltig.
  • Camellia sinensis: Hiebei handelt es sich um den Teestrauch, dessen Samen allerdings weniger Öl enthalten, weshalb Kamelienöl nur selten aus dieser Art gepresst wird.
  • Camellia japonica: Diese Kamelienart beschreibt die Zierpflanze, die für die Gewinnung des Öls ebenfalls nur eine untergeordnete Rolle spielt.

Das Öl wird seit Jahrhunderten schon in Japan, Vietnam und China angewendet. Es kommt in der Kosmetik und der Haarpflege sowie auch als Korrosionsschutzmittel und Holzpflegemittel teilweise auch in der Küche zum Einsatz.

Kamelienöl weist eine hohe Viskosität auf, das heißt, dass es sehr zähflüssig ist. Dazu ist es farblos und geruchsneutral. Das Öl ist auch als "Teesamenöl" bekannt und wird durch Kaltpressung gewonnen. 

Affiliate Link
Kamelienöl - Höchste Qualität
Jetzt shoppen
12,64 €

Kamelienöl: Inhaltsstoffe

Kameliensamenöl enthält viele wertvolle Inhaltsstoffe, die es als Pflegeöl so beliebt machen:

  • Ölsäure (ca. 80 %): Die Ölsäure gehört zu den ungesättigten Fettsäuren. Sie sorgt für ein weiches Hautgefühl und zieht gut in die tieferen Hautschichten ein. Hinweis: Nur bei fettiger Haut sollte man Öle mit einem hohen Anteil an Ölsäure nicht unbedingt verwenden, da sie als komedogen gelten und so Mitesser und Hautprobleme fördern könnten. 
  • Palmitinsäure (ca. 10 %): Sorgt für die lange Haltbarkeit des Öls (das Kamelienöl wird nicht ranzig) und soll dazu auch eine antioxidative Wirkung entfachen. Sie ist Bestandteil des körpereigenen Säureschutzmantels der Haut. Da die äußeren Hautschichten mit zunehmendem Alter die Säure abbauen, ist Palmitinsäure als Pflege vor allem für reifere Haut gut geeignet.
  • Linolsäure (ca. 5 – 8 %): Gehört zur Gruppe der Omega-6-Fettsäuren, hilft beim Aufbau der obersten Hautschicht und hält die natürliche Hautbarriere instand. Des Weiteren ist es entzündungshemmend und kann somit gerade bei empfindlicher oder trockener Haut von Vorteil sein.
  • Vitamine A, C und E

Kamelienöl: Wirkung & Anwendung

Wirkung & Anwendung für die Haut

Gerade trockene und sensible Haut profitiert vom Kameliensamenöl: Es pflegt und nährt die Haut, da es bis in die tieferen Hautschichten einzieht. Dazu soll es vor schädlichen Umwelteinflüssen schützen und dazu beitragen, dass die Feuchtigkeit länger in der Haut gespeichert wird. Weiterhin macht es die Haut geschmeidig, soll Fältchen mindern und die Regeneration der Hautzellen anregen. Die entzündungshemmenden Eigenschaften können außerdem Hautirritation mildern und Ekzemen vorbeugen. 

Kamelienöl kann morgens und/oder abends pur auf die gereinigte Haut aufgetragen werden. Dafür einfach ein paar Tropfen einmassieren. Die Ölsäure bewirkt, dass es gut einzieht und vor allem in den tieferen Hautschichten seine Wirkung entfaltet und die Epidermis elastisch hält. 

Hinweis: Im Handel gibt es etliche Kosmetikprodukte, die mit dem Öl angereichert sind. Wer das Öl also nicht pur anwenden möchte, findet Cremes, Seren & Co. in der Drogerie oder Apotheke. 

Affiliate Link
Gesichtspflege Kamelienöl
Jetzt shoppen
34,00 €

Als Make-up-Entferner

Auch als schonender Make-up-Entferner kann das Kamelienöl zum Einsatz kommen. Verteile etwas Öl auf einem Wattepad und wische damit sanft über die Augen-, Wangen- oder Stirnpartie. Anschließend das Gesicht mit reichlich warmem Wasser abspülen

Wirkung & Anwendung für die Haare

Dass Kamelienöl die Haare pflegt, war schon bei den Geishas bekannt. Es verleiht dem Haar Glanz, Feuchtigkeit und Fülle, indem es tief in die Haarstruktur einzieht. Dafür einige Tropfen des Öls zwischen den Händen verreiben und in den trockenen Haaren verteilen. Das Öl ungefähr 20 Minuten einwirken lassen und danach mit einer Haarwäsche ausspülen. 

Tipps zum Kauf von Kamelienöl

Achte beim Kauf darauf, dass es sich um reines Kamelienöl handelt, bei dem keine Duft- oder Konservierungsstoffe enthalten sind. Dazu empfiehlt sich Bio-Qualität, um Pestizide auszuschließen. Und letztendlich sollte das Öl per Kaltpressung gewonnen sein – damit stellst du sicher, dass keines der wertvollen Inhaltsstoffe verloren gegangen ist.

Du interessierst dich für weitere Öle und ihre Wirkung auf Haut und Haare? Hier erklären wir, wofür Avocadoöl verwendet wird, was es mit Karottenöl auf sich hat und wo du Hagebuttenöl einsetzen kannst.

Du möchtest dich mit anderen über Beauty-Produkte austauschen? Dann schaue doch mal in unsere Community

Affiliate Link
Reines chinesisches Kamelienöl
Jetzt shoppen
17,95 €

 


Mehr zum Thema