VG-Wort Pixel

Reverse Cat Eyes Dieser Make-up-Trend ist nicht nur was für Profis

Reverse Cat-Eye: Kim Kardashian
© Daniele Venturelli / Getty Images
Ja, ihr habt richtig gehört: Endlich gibt es wieder einen neuen Lidschatten-Trend am Make-up-Horizont! Dieser Look hat die sozialen Medien im Sturm erobert. Und das zu Recht – denn er lässt uns glamourös und sexy aussehen. So einfach schminkt ihr den Make-up-Look nach. 

Juhu! Endlich gibt es einen Make-up Look für alle, die in Sachen Lidschatten lieber einen großen Bogen um den Farbtopf machen. Smokey Eyes kennen und lieben wir bereits. Die Reverse Cat Eyes stellen unseren Lieblings-Look nun aber auf den Kopf: Der dunkle Lidschatten wird nämlich nicht auf dem Lid sondern am unteren Wimpernkranz aufgetragen und unterscheidet sich damit vom traditionellen Look.

Reverse Cat Eyes – Er hat den Trend gestartet!

Der Make-up-Artist Spencer (@paintedbyspencer) startete den Trend vor kurzem auf TikTok. Seitdem schminken Tausende von Nutzer den ikonischen Look nach, den wir bereits des Öfteren auch bei Kim Kardashian gesehen haben. Doch der erste Blick in das Video schockiert: Spencer legt nämlich direkt mit einer dicken, schwarzen Linie unter seinem Auge los! Vielleicht haben auch deshalb über zwei Millionen Menschen sein Video geklickt – nur um zu sehen, was aus diesem vermeintlichen Fehlstart noch werden soll.

@paintedbyspencer Love a good REVERSE cat eye 🕺🏻 #fypシ #foryou #FerragamoLetsDance #makeup ♬ original sound - Tik Toker

Face-Lift inklusive

Die Cat Eye Form lieben wir gleich aus mehreren Gründen: Denn sie vergrößert nicht nur optisch unser Auge, durch die Betonung des unteren Wimpernkranzes schummelt uns der Make-up-Trend auch noch eine mandelartige Augenform á la Gigi Hadid. Ein weiteres Plus: Durch die Cat-Eye-Technik wird unsere Augenpartie optisch angehoben – denn der Lidschatten wird nach oben in Richtung Schläfe verblendet, was zu einem sofortigen Lifting-Effekt führt.

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Vorbereitung ist alles

Für den perfekten "Reverse Cat Eye"-Look solltet ihr euer Augenlid und den unteren Wimpernkranz zuerst mit einem Lidschattenprimer oder Concealer vorbereiten. Einfach großzügig auftragen und in die Haut einarbeiten. Anschließend fixiert ihr eure Base dann mit etwas Puder – so bleibt der Make-up-Look auch über eine längere Zeit an Ort und Stelle.

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Schritt für Schritt zum Trend-Look

Nehmt jetzt einen abgeschrägten Eyeliner-Pinsel und geht damit in einen mittelbraunen Lidschatten eurer Wahl. Klopft den Pinsel gut ab, sodass ihr nicht zu viel Produkt aufnehmt. Dann presst ihr die Farbe ganz nah an euren unteren Wimpernkranz. Startet dafür am besten in der Mitte und arbeitet euch langsam bis zum äußeren Augenwinkel vor und folgt dabei der natürlichen Form eurer Wasserlinie. Beim äußeren Augenlid angekommen, führt ihr die Linie nun noch etwas weiter nach oben, ähnlich als wenn ihr euch einen Lidstrich ziehen würdet.

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Verblenden ist der wichtigste Step zum perfekten Finish

Greift jetzt zu einem sehr kleinen, spitz zulaufenden Pinsel, um die noch harte schwarze Linie am unteren Wimpernkranz zu verblenden. In Scheibenwischer-Bewegungen geht ihr dafür über die eben gezeichnete Linie. Falls zu viel Farbe während des Verblendens verloren geht, wiederholt ihr nochmal den vorherigen Schritt und baut die Farbe so lange auf, bis ihr mit der Intensität zufrieden seid. 

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Dieser Trick verändert optisch eure Augenform

Auch die Innenwinkel dürfen beim Schminken des Looks nicht vernachlässigt werden. Denn erst die Betonung der kleinen Spitze im inneren Augenwinkel führt zum gewünschten Cat-Eye-Effekt. Um das hinzubekommen, greift ihr am besten zu einem braunen, wasserfesten Kajal-Stift. Auch hier folgt ihr mit dem Kajal einfach eurem natürlichen Wimpernkranz und tastet euch vorsichtig an die richtige Form heran. Ein Q-Tipp ist dabei euer bester Freund! Tränkt das Wattestäbchen in Make-up-Entferner und bessert eventuelle Patzer aus.

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Durch Kajal oder Eyeliner wird der Look intensiviert

Wer einen sehr dramatischen Look bevorzugt, greift noch zu einem schwarzen Kajal oder Gel-Eyeliner. Dafür das Produkt grob auf der unteren und oberen Wasserlinie auftragen. Je großflächiger ihr das Produkt verteilt, desto intensiver wird der Look.

Lidfalte nicht vergessen

Eine sanfte Definition der Lidfalte darf bei diesem Make-up-Look nicht fehlen. Mit einem fluffigen Pinsel und hellbraunem Lidschatten ist das schnell erledigt. Dafür wie gewohnt den Lidschatten auftragen und verblenden. Zum Schluss kommt noch Wimperntusche hinzu und voilá –fertig sind die Reverse Cat Eyes!

Verwendete Quellen: instagram.com / tiktok.com

Brigitte

Mehr zum Thema