VG-Wort Pixel

Rosie Huntington-Whiteley Ehrliche Worte über das Älterwerden

Rosie Huntington-Whiteley
Rosie Huntington-Whiteley
© Karwai Tang / Getty Images
Supermodel und Unternehmerin Rosie Huntington-Whiteley ziert das April-Cover der britischen "Elle" – nicht in Designerklamotten, sondern hüllenlos. Aber nicht nur auf dem Titel, auch im Interview zeigt sich die Britin offener denn je. 

Sie ist wunderschön, als Unternehmerin und Model überaus erfolgreich, Mutter eines dreijährigen Sohnes und mit dem Action-Helden Jason Statham verheiratet: Rosie Huntington-Whiteley könnte man schnell in die Schublade "Perfektes Leben" verfrachten. Und ja: Die 33-Jährige ist sich ihrem privilegiertes Leben bewusst, aber sie ist dafür mehr als dankbar und hat den realistischen Blick keineswegs verloren.

Rosie Huntington-Whiteley: "Wir sitzen nicht alle im selben Boot"

Im Interview mit der britischen "Elle" geht sie sogar noch einen Schritt weiter, sagt, dass sie es nicht verstehen könne, wie prominente Menschen behaupten, dass "wir alle zusammen da drin stecken". Zur derzeitigen Lage sagt sie: "Wir haben vielleicht die gleichen Umstände, aber die meisten von uns sitzen nicht in ihrer Beverly Hills Villa mit Pool und Privatlehrern." Es sei falsch zu behaupten, dass jemand der in einer Sozialwohnung lebe und mit unsagbar viel Unglück zu kämpfen habe, im selben Boot säße. 

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Sie kennt das Beauty-Business wie keine andere

Rosie Huntington-Whiteley kennt ihre Wurzeln. Sie ist in Devon, Großbritannien, aufgewachsen und hat dort eine staatliche Schule besucht. Während des Interviews verweist sie häufig auf die Einfachheit ihrer Kindheit. Erzählt von Tagen, die sie in Gummistiefeln bei jedem Wetter verbrachten und ihrer ersten Flugreise mit 16 Jahren. Ihre Modelkarriere startete ebenfalls in dem Alter und nahm schnell an Fahrt auf. Rosie lief bereits für Mode-Größen wie Tommy Hilfiger, Victoria's Secret, Burberry und Prada. Die 33-Jährige kennt das Beauty-Business wie keine andere, hat mittlerweile ihre eigene Beauty-Linie "Rosie for Autograph" auf den Markt gebracht.

Im Alter muss sie keinem Schönheitsideal entsprechen

Und trotzdem scheint sie eine natürliche Einstellung zum Älterwerden zu haben, sagt im Interview: "Als jemand, der eine Menge, wenn nicht sogar sein ganzes Geschäft darauf aufgebaut hat, auf eine bestimmte Art und Weise auszusehen, könnte es eine Zeit geben, in der meine Antwort darauf ehrlich gesagt ganz anders ausfällt. Aber ich bin immer noch 33, also fange ich an, feine Linien zu sehen und vielleicht sitzen die Dinge nicht mehr so, wie sie es vor dem Baby taten, aber das ist okay für mich, ich kann es schaffen. Natürlich kenne ich mich selbst und wenn ich älter werde, werde ich mich gegen jede Vorstellung wehren, dass ich auf eine bestimmte Weise sein oder aussehen sollte."


Mehr zum Thema