VG-Wort Pixel

Rouge auftragen Lifting-Effekt mit Blush

Rouge auftragen: Frau mit strahlender Haut und Make-up-Pinsel
© Dean Drobot / Shutterstock
Rouge auftragen wird beim Schminken oft vernachlässigt. Wie viel Farbe ihr an welche Stelle der Wangenknochen auftragen solltet, erfahrt ihr hier. 

Inhaltsverzeichnis

Morgens nach dem Aufstehen frisch aussehen – wer möchte das nicht? Etwas Rouge im Gesicht und auf den Wangen leistet beim Schminken dazu wohl den größten Beitrag. Und auf den richtigen Stellen der Wangenknochen kann Blush sogar unser ganzes Gesicht liften! Hier erfahrt ihr, was ihr beim Kauf von Rouge beachten müsst und welche Fehler euch beim Auftragen im Gesicht auf keinen Fall passieren sollten. 

Rouge richtig auftragen: Schritt für Schritt Anleitung

Rouge richtig auftragen geht mit dieser Anleitung schnell und unkompliziert:

  1. Beginnt mit wenig Produkt: Legt also den Pinsel nur leicht in das Rouge und klopft den Überschuss ab. 
  2. In tupfenden Bewegungen berührt ihr jetzt eure Wangen mit dem Rouge. Euer Pinsel liegt so sanft auf eurer Haut auf, dass ihr sie nur kaum berührt. Konzentriert das Rouge zunächst auf eine Stelle. 
  3. Ohne neues Produkt aufzunehmen, verblendet ihr das Rouge nach oben in Richtung Schläfe und Haaransatz. Wenn ihr dann mehr Intensität wünscht, baut ihr das Rouge mit der Wiederholung dieses Schritts auf. 
  4. Am natürlichsten sieht es aus, wenn ihr mit dem überschüssigen Rouge am Pinsel noch euren Nasenrücken, die Stirn und das Kinn berührt. So wiederholen sich die Farben und der Look wird rund.

Rouge auftragen: Darauf solltet ihr achten

Wie so häufig beim Schminken kommt es auch beim Rouge auf die Kleinigkeiten an, die das Gesamtbild prägen. Achtet deshalb beim Auftragen von Rouge auf diese wichtigen Punkte, die euren Traum von perfektem Blush auf euren Wangen wahr werden lassen. 

Der Pinsel

Dem richtigen Pinsel kommt eine weitaus größere Rolle beim Rouge auftragen zu, als ihr vielleicht vermutet. Ist er zu streng gebunden, wird das Rouge fleckig. Ist der Pinsel zu groß, könnt ihr das Rouge nicht präzise auftragen und verteilt den Blush an ungewünschten Stellen.

Wählt deshalb einen mittelgroßen, abgeschrägten Pinselmit langen, locker gebundenen Borsten. Wenn ihr den Pinsel auf eure Hand aufdrückt, solltet ihr also kaum Widerstand spüren. Dieser trägt das Rouge besonders sanft und gleichmäßig auf die Wangenknochen auf. 

Das Rouge

Es gibt unzählig viele Ausführungen von Rouge auf dem Markt. Verschiede Blush Formulierungen eignen sich für verschiedene Hauttypen und Anlässe:

  • Mattes Rouge: Öligen Hauttypen und Menschen mit sehr unreinem Teint schmeichelt mattes Rouge. Auch wenn ihr plant, das Make-up sehr lange zu tragen, ist matter Blush euer Freund. Da eure Haut natürlicherweise Öl produziert, wird euer Gesicht über den Tag mehr oder weniger stark glänzen. Wenn ihr zusätzlich zum Rouge Highlighter tragen wollt, solltet ihr ebenfalls zu mattem Rouge greifen. 
  • Luminöses Rouge: Trockene Hauttypen und/oder bei einer matten Base könnt ihr auch luminöses Rouge auftragen. Es lässt den Teint strahlen und gibt unseren Wangenknochen einen natürlichen Glow. Achtet hier darauf, dass sich kein grobes Glitzer, sondern nur ein feiner Schimmer im Rouge befindet. Wir wollen subtilen Glanz auf den Wangenknochen, keine Glitzer Party! Seid anschließend vorsichtig beim Auftragen von Highlighter, sonst verwandelt sich euer Gesicht über den Tag in eine reflektierende Discokugel. 
  • Cremiges Rouge: Cremiges Rouge findet ihr in Stiftform, als flüssige Textur oder auch als Creme in einem Pöttchen. Auch hier gibt es matte und luminöse Formulierungen von Rouge. Generell sehen cremige Produkte immer natürlicher auf der Haut aus, weil sie sich ebenmäßiger auf das Gesicht auftragen und einblenden lassen und nicht – wie manche Puder – auf dem Teint aufliegen. Cremiges Rouge solltet ihr mit euren Fingerspitzen oder einem Beauty-Schwamm auftragen und ausblenden, bevor ihr jegliche Art von Puder in eurem Gesicht benutzt – sonst wird der Teint fleckig. 

Tipp für langanhaltendes Rouge: Wenn ihr einen sehr langen Tag habt und sichergehen wollt, dass das Rouge den ganzen Tag hält, dann tragt zuerst cremigen Blush und im Anschluss noch mal pudriges Rouge auf. Diese Kombination hält bombenfest den ganzen Tag (und die ganze Nacht)! 

Normalerweise ist eine starke Pigmentierung immer wünschenswert. Bei Rouge ist diese jedoch mit Vorsicht zu genießen – die Wangenknochen lieber subtil schminken! Wählt deshalb lieber ein Rouge mit einer mittelstarken Pigmentierung, sodass ihr die Intensität nach Bedarf beim Auftragen anpassen könnt.

Die Farbe

Es gibt eine gewisse Tendenz, dass manche Nuancen bestimmten Hauttönen besser stehen. Wenn ihr schnell braun werdet, also einen gold-gelben Unterton habt, wird euch Rouge orangefarbenen Nuancen, wie z.B. pfirsichfarbener Blush, besonders gut stehen. Wenn ihr einen helleren Hautton habt, solltet ihr auch zu helleren Farben, wie z.B. einem zarten rosa, greifen. Achtet immer darauf, dass Lippenstift und Lidschatten die Farbfamilie des Rouges aufgreifen – dadurch sehen Make-up und Gesicht besonders harmonisch aus. 

Rouge auftragen für jede Gesichtsform

Rouge formt euer Gesicht. Anders als bei der Kontur rückt ihr damit nichts in den Hintergrund, sondern betont eure Wangenknochen, sodass sie hervorstechen. Mit Rouge könnt ihr eure Gesichtsform "neu" bestimmen: Platziert ihr den Blush zu tief auf den Wangenknochen, zieht eure Gesichtsform nach unten. Setzt ihr das Rouge aber an die genau richtige Stelle, kreiert ihr die Illusion von höheren Wangenknochen – ihr setzt also eine umgekehrte Kontur

Immer wieder liest man, man soll das Rouge auf die Apfelbäckchen auftragen. Das lässt das Gesicht jedoch runder wirken und hat keinen Lifting-Effekt. Zwar unterscheiden sich ein ovales Gesicht und ein rundes Gesicht voneinander, doch an einer bestimmten Stelle sieht das Rouge immer wunderschön aus: Lasst in etwa zwei bis drei Finger zwischen Nase und Wangenknochen frei und tragt dort den Blush auf. 

Cremiges Rouge wird nach der Foundation und vor jedem Puder aufgetragen. Pudriges Rouge solltet ihr erst auftragen, nachdem ihr das Gesicht mit einer dünnen Schicht Puder fixiert habt – sonst wird das Rouge fleckig. 

Brigitte

Mehr zum Thema