"Nichts, wofür man sich schämen müsste!": Diese Mutter feiert ihren Körper überragend schön auf Instagram ❤️

Sarah Nicole Landry (34) ist glückliche Mutter von drei Kindern und feiert ihren Mama-Körper als "The Birds Papaya" mit wahnsinnig schönen Bildern auf Instagram. Im Interview verrät uns Sarah, warum sie sich so offen zeigt - denn vor nicht allzu langer Zeit hätte sie das nicht gekonnt.

"Denk an die Menschen, die du liebst. Denk an die Menschen, die du bewunderst oder die dich inspirieren. Denk an diese Leute und nenne fünf Dinge, die du an ihnen magst. Vielleicht denkst du an ihre Freundlichkeit, ihre Talente, ihr Lächeln oder ihre Worte. Vielleicht denkst du daran, wie sie dich zum Lachen bringen oder wie sie dich liebevoll umarmen. Vielleicht wirst du dabei bemerken, dass es selten der Körper ist, der ganz weit oben auf dieser Liste steht ..."

Es sind nachdenkliche Worte wie diese, die Sarah Nicole Landry alias "The Birds Papaya" zu ihren berührenden Bildern auf Instagram schreibt, die viele andere Menschen in Herz und Seele treffen. Ihre Bilder befreien von Unsicherheit und inspirieren hunderttausende Menschen dazu, ihre Körper endlich (wieder) positiv zu betrachten und ihren Wert als Mensch nicht länger über ihr Äußeres zu definieren. 

Körper und die Art, wie sie sich an das Leben anpassen, sind wirklich, wirklich faszinierend und nichts, wofür man sich schämen müsste. ⁣ ⁣Was für eine Schande wäre es, sich für etwas so unglaublich Magisches zu schämen.

Sarah Nicole Landry alias "The Birds Papaya"

Doch auch wenn es auf ihren Bildern so aussieht, als wäre Sarah immer schon glücklich und zufrieden mit ihrem Körper, der deutlich die Zeichen ihrer Schwangerschaften und Gewichtsveränderungen trägt - dem ist nicht so. Lange Zeit war Sarah Nicole Landry sehr unglücklich mit ihrem Aussehen. Sie machte Diäten und nahm ab, war aber immer noch nicht glücklich. Sie durchlebte eine Scheidung, eine Zeit als alleinerziehende Mutter und Jahre voller Selbstzweifel. Ihre drei Schwangerschaften veränderten ihren Körper in einer Weise, mit der sie lange Zeit nicht gut umgehen konnte.

Neue Liebe, neue Karriere, viel mehr Selbstliebe

Inzwischen geht es Sarah viel besser, wie ihre Bilder deutlich zeigen. Sie hat es geschafft, ihren Körper liebevoll anzunehmen und einen gesunden, ausbalancierten Lebensstil entwickelt. Sie hat ihren Job gekündigt und sich eine eigene Karriere als Social-Media-Influencerin aufgebaut. Privat freut sie sich über eine neue Liebe. Sie ist überglücklich mit ihrem Ehemann Shane und liebt ihr Leben zusammen mit ihm und ihren drei Kindern.

Warum sie beschloss, ihren Körper trotz all der Unsicherheit so offen auf Instagram zu zeigen, erzählt Sarah uns hier im Interview.

Sarah, warum zeigst du dich so offen auf Instagram?

Sarah Nicole Landry: Viele Jahre lang habe ich mich sehr für meinen Körper geschämt und mir so sehr diesen "Instagram-Körper" gewünscht, der es wert ist, gezeigt zu werden – bis ich realisierte, dass ich diesen Körper schon immer hatte. Ich machte meinen Körper "Instagram-wert", indem ich einfach anfing ihn zu zeigen!

War es für dich leicht, deinen neuen Körper nach deinen Schwangerschaften zu akzeptieren?

Nein, absolut nicht. Ich war übersät mit Dehnungsstreifen und mein Bauchbereich war sehr ausgeweitet. Aber ich habe die Schwangerschaft schon nicht mit viel Selbstliebe begonnen, also fühlte es sich einfach wie eine andauernde Reise an, in der ich mit meinem Körper und meinem Selbstwert zu kämpfen hatte. Es dauerte wirklich 8 bis 9 Jahre nach der Geburt meines dritten Kindes, bis ich diese Teile von mir akzeptierte und wertschätzen konnte.

Was ist dein größter Wunsch für alle Frauen dieser Welt und ihre Beziehung zu ihrem Körper?

Ich wünsche mir, dass sie realisieren, dass ihr Körper wirklich der letzte Part an ihnen ist, der wirklich interessiert. Ich wünsche mir, dass sie sich selbstbewusst zeigen, auch wenn Veränderungen eintreten oder es schwierig wird.

Wir sind so viel mehr als unsere Körper, und das Letzte, was wir brauchen, ist, dass unsere Körper uns von dem Leben ablenken, das um uns herum passiert!

Ich werde oft danach gefragt, wie ich mich mit meinem Körper so wohlfühlen kann. Ehrlich? Ich habe mich daran erinnert, wie wenig mein Körper damit zu tun hat, was in dieser Welt und in den Beziehungen um mich herum von Bedeutung ist.

Melodie Michelberger: 5 Tipps, wie du dich in dein ICH verliebst: Melodie Michelberger in Unterwäsche

Es ist mir viel wichtiger, wie du dich in meiner Gegenwart fühlst, als was du vielleicht über meinen Körper denkst. Alles andere an mir ist das, woran man sich erinnern wird.

Dear Sarah, thank you so much for your inspiring words and amazing pictures on Instagram!

Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel
Mode- & Beauty-Newsletter

Beauty-Newsletter

Euer wöchentliches Style-Update mit den wichtigsten Modetrends, neuen Frisuren, spannenden Make-up-Looks und Inspirationen!