#StrongNotSkinny: Dieses Mädchen zeigt uns, was es heißt stark zu sein!

Schwere Gewichte heben zu können, bedeutet nicht gleich stark zu sein. Kathleen zeigt uns auf beeindruckende Weise, was wirklich Stärke bedeutet. 


Neues Jahr, neue Vorsätze. Die meisten haben sich wohl zum Jahresbeginn im Fitnessstudio angemeldet oder ein Diät-Programm begonnen. Dann heißt es vor allem: diszipliniert sein und Stärke beweisen. Doch ist es wirklich stark, mehr und mehr Muskeln zu bekommen, um ein bestimmtes Ideal zu erreichen?

Unter dem Hashtag #StrongNotSkinny kursieren in der letzten Zeit viele Bilder im Netz, auf denen User deutlich machen wollen, dass es nicht nur darum geht, immer dünner zu werden. Hierbei hat sich eine Instagram-Userin deutlich hervorgetan. Kathleen Elizabeth Tyler geht auf ganz besondere Weise auf die #StrongNotSkinny-Bewegung ein. 


Das Mädchen möchte der Welt verdeutlichen, dass es sehr viel mehr Stärke beweist, wenn man sich selbst liebt. Und besonders sie, die ihre Essstörung besiegt hat, weiß, wie schwer das sein kann. 

Beeindruckende Botschaft:


Oft sehe ich Menschen, die einen neuen Lebensweg einschlagen und sagen, sie wollen #StarkNichtDünn sein. Deshalb wollte ich euch heute wissen lassen, dass es viele Wege gibt stärker zu sein, die aber nicht bedeuten, jeden Tag das Fitnessstudio zu besuchen.

Ich mache keinen Sport, aber das bedeutet nicht, dass ich den ganzen Tag rumsitze und nichts tue. Das heißt lediglich, dass ich in meinem Alltag Wege finde mich zu bewegen, ohne mein ganzes Leben nach täglichen Pflichtbesuchen im Fitnessstudio auszurichten. Aber ich bin trotzdem sehr stark.

  • Meine Essstörung besiegen = stark
  • Meinen sexuellen Missbrauch melden, obwohl der Mehrheit der Frauen in Amerika noch immer vorgeworfen wird, sie würden lügen über das, was ihre eigene Sicherheit zerstört hat = stark
  • Meine Entscheidung, jeden Tag aufzustehen und mich selbst zu lieben = stark
  • Mein Kampf gegen die Krankheit, die mir fast das Leben nahm = stark

Also, das nächste Mal, wenn du dich schlecht fühlst, weil du extra Pommes statt Sport gewählt hast, erinnere dich daran, dass Stärke nicht nur darin besteht, Gewichte zu heben. Sondern das die Entscheidung für Pommes manchmal genau die Art von Stärke ist, mit der du deine Ängste besiegst.

Wow! Diese Worte gehen einem wirklich nahe und sie sind so verdammt wahr. Denn es sind eben nicht unsere Muskeln, die uns stark machen. Sich selbst zu lieben und zu akzeptieren ist, was Stärke ausmacht.  

Videoempfehlung:

Schu

Themen in diesem Artikel

Kommentare

Kommentare

    Unsere Empfehlungen

    Mode- & Beauty-Newsletter

    Beauty-Newsletter

    Euer wöchentliches Style-Update mit den wichtigsten Modetrends, neuen Frisuren, spannenden Make-up-Looks und Inspirationen!

    Mode- & Beauty-Newsletter

    Beauty-Newsletter

    Euer wöchentliches Style-Update mit den wichtigsten Modetrends, neuen Frisuren, spannenden Make-up-Looks und Inspirationen!

    Diesen Inhalt per E-Mail versenden

    Kathleen zeigt uns, was Stärke bedeutet
    #StrongNotSkinny: Dieses Mädchen zeigt uns, was es heißt stark zu sein!

    Schwere Gewichte heben zu können, bedeutet nicht gleich stark zu sein. Kathleen zeigt uns auf beeindruckende Weise, was wirklich Stärke bedeutet. 

    Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

    E-Mail wurde versendet
    Deine Mail konnte leider nicht versendet werden