VG-Wort Pixel

Anastacia zeigt ihre Narben und sieht wunderschön aus!


US-Sängerin Anastacia hat sich fürs "Fault Magazin" ausgezogen und ganz offen ihre Brustkrebs-Narben gezeigt. Die Fotos stellen eins dar: Unterkriegen lässt sich die 48-Jährige nie.

Zweimal musste die Sängerin Anastacia gegen den Brustkrebs kämpfen und hat sich ihre beiden Brüste als Folge der schweren Erkrankung amputieren lassen. Trotzdem oder gerade deshalb zeigt sie sich im "Fault Magazine" nun mehr oder weniger nackt - und das ganz ohne Photoshop und Retusche. Ihre Narben will sie nicht verstecken, ganz im Gegenteil! Sie stellt sie sogar in den Fokus und sieht damit so sexy wie nie aus. 

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Narben, die ihren Rücken zieren

Große Narben zieren den Rücken der 48-Jährigen. Diese deuten darauf hin, dass eine Lappenrekonstruktion vorgenommen worden ist. Bei solch einer Maßnahme wird aus dem Rückenmuskel Haut- und Fettgewebe entnommen und die Brust wieder aufgebaut. Auf den ersten Blick sieht die Brust so natürlich und normal wie bei jeder anderen Frau aus. Auch Anastacia scheint sich wohl damit zu fühlen. In dem Interview mit dem Magazin erzählt sie, dass sie das Shooting gemacht habe, um der Welt zu zeigen, wie frei sie sich fühle: "Ich habe die Fotos gemacht, damit die Welt meine Narben so sieht, wie ich sie sehe - nämlich als Kunst".

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.
An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

"Ich bin gesegnet, dass ich Krebs bekommen habe"

Die Fotos strahlen Selbstbewusstsein und Selbstliebe aus. Anastacia hat ihre Krankheit akzeptiert, sich aber nie von ihr unterkriegen lassen. Auch auf ihrem Instagram-Kanal zeigt sie sich ihren Fans offenherzig und warnt stets vor einem: Lasst euch untersuchen und achtet auf euren Körper. Im Interview mit dem "Fault Magazine" sagt sie: "Heute bin ich der Überzeugung, dass ich gesegnet bin, dass ich Krebs hatte, weil es mir einen Weg gezeigt hat, wie ich besser durch schlechte Zeiten komme und wie ich aus solchen Situationen immer wieder Kraft und Lebensfreude hole."

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Mehr zum Thema