"Dein Körper ist genug": 21 Frauen zeigen für mehr Selbstliebe ihre nackten Körper

Für die Kampagne #deinkoerperistgenug haben sich 21 Frauen nackt fotografieren lassen. Sie möchten vermitteln, wie wichtig es ist, seinen Körper zu lieben. Ab dem 29. Februar sind die Bilder in einer Ausstellung in Germersheim zu sehen. 

Kennst du das, in den Spiegel zu sehen, und nur Schlechtes über deinen Körper zu denken? Ich bin zu dick, zu dürr, ich habe zu viele Pickel, ich hasse meine Cellulite, meine Narben stechen so sehr hervor … Mit solchen Gedanken quälen sich jeden Tag viel zu viele Frauen und Männer. 

Die Heidelberger Psychologin Caroline Hopp wollte dieser Quälerei ein Ende bereiten und hat darum die Kampagne "Dein Körper ist genug" ins Leben gerufen. "Wir müssen raus aus diesem Gefühl, ständig im Mangel zu leben", erklärt Caroline Hopp gegenüber der "Badischen Neueste Nachrichten".

Wir gehen mit uns selbst viel zu hart ins Gericht und daraus folgt, dass wir auch andere sehr kritisch betrachten.

Die Bilder der Kampagne sollen Mut machen und den Menschen dabei helfen, mehr Selbstliebe zu entwickeln. 21 Frauen haben sich getraut und sich für diese Kampagne nackt fotografieren lassen. Inzwischen wird Caroline Hopp bei der Verwaltung der Kampagne unterstützt von Caroline Gugu und den Fotografinnen Jennifer Siegel und Swetlana Nowoshenowa. 

Wir wollen wieder mehr Realität in die Medien bringen und zeigen, wie wunderschön echte Körper sind!

Die Bilder sind ergreifend schön und zeigen die Frauen ganz natürlich – ohne Retusche, Weichzeichner oder Filter. Zu sehen sind Frauen mit großen Brüsten, mit kleinen Brüsten, mit flachen Bäuchen, mit dicken Bäuchen, mit kurzen Beinen, mit langen Beinen, mit Fettpolstern, Falten, Narben und Cellulite. Die Frauen wollen mit ihren Bildern vermitteln: 

Das, was im Fernseher, in Zeitschriften, Katalogen, Onlineshops oder auf Social Media visualisiert wird, entspricht nicht dem Querschnitt unserer Gesellschaft. Die Diversität der Menschen spiegelt sich in den Persönlichkeiten und deren Körper wider. Dabei trägt jeder Körper -  auch deiner - seine Geschichte mit sich. Die Liebe zu dir und deinem Körper macht dich authentisch, unverwechselbar und wunderschön. 

Dabei war es für keine der Frauen leicht, sich so vor der Kamera zu zeigen. Für alle Models war die Entstehung dieser Bilder ein heilsamer Prozess, der ihnen dabei geholfen hat, ihren Körper mit mehr Selbstliebe anzunehmen.

In der Ausstellung, in der die Bilder ab dem 29. Februar im Kulturwerk am Weissenburger Tor in Germersheim zu sehen sind, gehört zu allen Bildern jeweils ein Text, in dem die Frauen selbst beschreiben, wie sich ihr Verhältnis zu ihrem Körper entwickelt hat. Ihre zentrale Botschaft lautet: Liebe Deinen Körper, der Rest kommt von selbst. Auf ihrer Webseite schreiben die Initiatorinnen:

Du kannst gewinnen, indem du dich selbst so liebst, wie du bist, denn du bist genug - dein Körper ist genug. Betrachte deinen Körper als dein Zuhause und nicht als Objekt, das unter Leistungsdruck und/oder Wettbewerb steht. Niemand anderes sollte dein Zuhause einrichten als du selbst. Denn du wohnst darin. Öffne den Blick in die reale Welt und betrachte die menschliche Vielfalt. 

Mehr Infos auf Facebook & Instagram

Ende 2020 ist die Veröffentlichung eines Buches mit den Bildern der Kampagne geplant. Außerdem soll durch die Kampagne auf Instagram und eine Facebook-Gruppe eine Plattform zum Austausch Interessierter geschaffen werden. Mehr Infos zum Projekt gibt es auf der Internetseite: dein-koerper-ist-genug.jimdosite.com.

mh
Themen in diesem Artikel