Mit diesen Lebensmitteln werden deine Zähne heller 😁

Weiße Zähne gelten als Schönheitsideal. Viele helfen mit kostspieligen Zahnbleachings nach. Eine günstige Alternative sind dabei diese Lebensmittel.

Strahlend weiße Zähne gelten als Schönheitsideal und sind heute das Beauty-Ziel vieler Frauen. Oft behelfen sie sich mit kostspieligen Zahnbleachings. Dabei gibt es auch günstige und natürliche Alternativen! Neben den Lebensmitteln, die das Weiß der Zähne angreifen (Rotwein, Kaffee oder schwarzer Tee) gibt es eben auch Lebensmittel, die unserem Zahnweiß Gutes tun.

Instagramerin beweist: So einfach mogeln die Stars auf Social Media

Zahnreinigung mit einer Banane – so geht’s:

Was ein bisschen skurril klingt, soll tatsächlich funktionieren. Für die natürliche Aufhellung mit einer Banane braucht man nur die Bananenschale. Diese enthält viel Magnesium und Kalium, die laut Experten von den Zähnen absorbiert werden und so zu einem natürlichen Bleaching-Effekt führen. Außerdem bekämpfen sie Zahnverfärbungen und sorgen so für ein strahlendes Weiß.

Um den Effekt zu erzielen, einfach die Zähne an der sehnigen Innenseite der Bananenschale reiben. Anschließend zehn Minuten warten. In der Zeit darauf achten, dass die Lippen nicht die Paste auf den Zähnen berühren.

Ist die Zeit herum, sollte die Bananenpaste mit einer trockenen Zahnbürste in die Zähne eingearbeitet werden. Zum Abschluss die Zähne noch mal wie gewohnt mit Zahnpasta putzen, um die Bananenreste zu entfernen. Dieser Vorgang kann alle zwei bis drei Wochen wiederholt werden.

Diese Lebensmittel verhelfen auch zu helleren und gesünderen Zähnen

  1. Kohl enthält nicht nur wichtiges Vitamin C und Eisen, er funktioniert dank seiner rauen Struktur auch als Zahnbürste aus der Natur. Wer ihn langsam und kräftig kaut, kann damit oberflächliche Verfärbungen auf sanfte Weise entfernen.
  2. Erdbeeren sind schon lange als Zahnaufheller bekannt. Auch sie enthalten nämlich eine Menge Vitamin C, das den Plaque schneller zersetzt. Auch wenn sie das Risiko bergen, das sich ihre kleinen Samen in den Zahnzwischenräumen verfangen, sind sie ein super Helfer für die Optik.
  3. Käse enthält Protein, Kalzium und Phosphor. Das sind Inhaltsstoffe, die den Säuregehalt im Mund verringern. Am Besten greift man zum Cheddar-Käse. Der hat den höchsten Anteil dieser Bestandteile und seine leicht wachsige Konsistenz wirkt als natürlicher Puffer auf den Zähnen. Weichkäse wie Brie oder Feta sind hingegen weniger geeignet.
  4. Orangenschale kann genauso wie die Bananenschale als sanftes Peeling gegen Zahnverfärbungen genutzt werden. Der Limonen-Anteil der Orange findet sich übrigens auch in zahlreichen Kosmetikprodukten als Aufheller.
  5. Minze Zwar zaubert das Kraut keine weißeren Zähne, aber es wirkt entzündungshemmend. Einfach mit heißem Wasser aufbrühen oder in den Salat reinhexeln, schon kann man sich von der erfrischenden und reinigenden Wirkung überzeugen. Perfekt als kleines Fresh-up, wenn man mal keine Zahnbürste zur Hand hat.
LL
Themen in diesem Artikel
Mode- & Beauty-Newsletter

Beauty-Newsletter

Euer wöchentliches Style-Update mit den wichtigsten Modetrends, neuen Frisuren, spannenden Make-up-Looks und Inspirationen!