VG-Wort Pixel

Fiona Erdmann Sie fühlt sich wohl mit mehr Kilos - und ihr solltet das auch!

Fiona Erdmann: Sie fühlt sich wohl mit mehr Kilos - und ihr solltet das auch!
© Instagram
Fiona Erdmann präsentiert sich auf Instagram überglücklich mit ihrem Sohn Leon Luan. Trotzdem erhält sie von vielen Seiten Kritik wegen ihres Gewichts nach der Geburt. Sie nutzt die mediale Aufmerksamkeit für eine starke Botschaft.
von Melanie Wenzke

Fiona Erdmann, 32, ist Model, Influencerin und seit kurzem auch Mutter. Rund fünf Monate nach der Geburt ihres Sohnes hat die Power-Frau noch nicht zu ihrem Ausgangsgewicht zurückgefunden. Und das ist ganz normal!

Fiona Erdmann: Instagram-Statement für Body-Kritiker

Den enormen Druck, der von der Gesellschaft auf Mamas ausgeübt wird, verstehe die 32-Jährige nicht. "Normalize Normal Body-Types" ist ihr Statement für all die Kritiker. 

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Die Ex GNTM-Kandidatin will sich nicht mehr mit früheren Zeiten vergleichen. Sie war damals "kindlicher und ich hatte noch kein Kind geboren."  Zu dieser Zeit wog sie rund 52 Kilo, heute wiegt sie nach eigener Angabe circa 80 Kilo. Dass sie jetzt nicht mehr so aussieht, sei aktuell für sie in Ordnung. Fiona nimmt die ganze Diskussion mit Humor und freut sich über ihre neu gewonnenen Kurven: "10 Kilo stecken auf jeden Fall in meinem Hintern." Fiona Erdmann früher

Das legt sie ihren Followern ans Herz

Deutlich wird dennoch ihre wichtige Botschaft: Die Perspektive entscheidet nicht nur über ein gutes oder schlechtes Foto, sondern auch über die Selbstwahrnehmung. "Nicht alle Körper auf Bildern, die ihr so auf Instagram seht, sind so perfekt wie sie scheinen." Diesen Aufruf zu mehr Selbstliebe und weniger Vergleichen können wir nur unterstützen! 

Dieser Artikel ist ursprünglich auf Gala.de erschienen.


Mehr zum Thema