Schönheitswahn kennt keine Grenzen

Überall auf der Welt versuchen Menschen ihr Aussehen zu optimieren. Fotograf Zed Nelson hat diesen Schönheitswahn in Bildern dokumentiert.

Bin ich schön? Diese Frage stellen sich Menschen überall auf der Welt. Oft scheint die Antwort unbefriedigend auszufallen. Doch anstatt sich mit dem eigenen Selbstbild zufrieden zu geben oder es zumindest zu versuchen, wird nachgeholfen: Die Selbstoptimierungs-Maßnahmen reichen von Make-up über Kleidung bis hin zu ästhetischen Eingriffen.

Diesen Schönheitswahn hat der britische Fotograf Zed Nelson als Anlass für seine Fotoserie "Love me" genommen. Um das Thema von möglichst vielen Seiten beleuchten zu können, hat er in einem Zeitraum von fünf Jahren in 17 Ländern Frauen, Männer und auch Kinder fotografiert, die sich obsessiv mit ihrem Aussehen auseinandergesetzt haben.

Unter den Bildern sind gängige Schönheitsklischees wie eine gescheiterte Beautyqueen oder ein Mädchen, das für einen Schönheitswettbewerb herausgeputzt wurde, zu sehen. Aber es finden sich auch viele unerwartete Fotos wie eine junge Frau aus dem Iran, die sich einer Nasen-OP unterzogen hat. Oder ein junger Mann, der im OP-Saal auf eine Fettabsaugung wartet. Oder Insassinnen eines südmerikanischen Frauengefängnisses, die sich auf einen Beauty-Wettbewerb vorbereiten.

Christopher, 22 Jahre, nach der Brusthaarentfernung im J. Sister’s Salon. New York, USA.

Beim Betrachten der Bilder wird deutlich, dass es viele unterschiedliche Auffassungen von Schönheit gibt. Und es stellt sich auch unweigerlich die Frage, warum die Personen ihr Selbstbild verändern wollten. Und in wie weit man sein eigenes Ich eigentlich von außen beeinflussen lässt...

Die Ausstellung "Love me" von Zed Nelson ist ein Kooperationsprojekt der Galerie Freelens und der Initiative AnyBody Deutschland, die Teil des globalen Netzwerks "Endangered Bodies - Gefährdete Körper" ist. Wer sich die Bilder anschauen möchte, kann dies noch bis zum 15. Mai tun. Die Freelens Galerie ist montags bis freitags von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Mehr Infos unter Freelens.com.

Katie, 9 Jahre, Gewinnerin des Universal Royalty Schönheitswettbewerbs. Texas, USA.

Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Mode- & Beauty-Newsletter

Beauty-Newsletter

Euer wöchentliches Style-Update mit den wichtigsten Modetrends, neuen Frisuren, spannenden Make-up-Looks und Inspirationen!

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Schönheitswahn kennt keine Grenzen

Überall auf der Welt versuchen Menschen ihr Aussehen zu optimieren. Fotograf Zed Nelson hat diesen Schönheitswahn in Bildern dokumentiert.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

Deine Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden