Hautlappen nach Radikal-Diät: Diese Frau steht zu ihrem Körper!

Auf den ersten Blick denken wir bei diesen Fotos an ein gewöhnliches Vorher/Nachher. Dabei steckt etwas ganz anderes dahinter ...

Die 24-jährige Amanda Roberts kämpft seit zwei Jahren gegen ihre hartnäckigen Kilos. Neben einer strikten Diät hat sie sich auch einer Magenverkleinerungs-OP unterzogen, die ihr beim Abnehmen helfen sollte. Dass diese Maßnahmen jedoch auch unerwünschte Folgen haben, präsentiert sie ganz uneitel auf ihrem Instagram-Kanal. Dort zeigt sie sich ihren mittlerweile 20.000 Followern im Bikini und ohne Photoshop nach der Radikal-Diät. 

Sie galt als "perfekte" Frau - und zeigt, was an der Bezeichnung so absurd ist

Amanda hat sich einmal halbiert

Von 150 Kilo hat Amanda sich auf 81 Kilo fast halbiert - das ist ihr allerdings noch nicht genug. Ihre Follower begleiten sie auf ihrem langen und harten Weg und bekommen so auch die unschönen Seiten der Verwandlung mit. Amanda hat seit der starken Gewichtsreduktion herunterhängende Hautlappen, insbesondere am Bauch. Anstatt sie zu verstecken, geht sie jedoch ganz selbstbewusst damit um: Sie postet Fotos, die sie einmal mit den Hautlappen und einmal ohne - versteckt in einer Leggings - zeigen.

Für mehr Realität auf Instagram

Dazu sagt sie: "Klar ist das Foto, auf dem die Hautlappen versteckt sind, vielleicht viel ästhetischer, aber es entspricht einfach nicht der Wahrheit." Amanda steht zu ihrer Figur und versteckt ihren Körper nicht - auch nicht auf Instagram, dem Kanal, der von vermeintlicher Perfektion lebt. Amanda weiter: "Auf die Fotos mit dem Hautlappen bin ich sehr stolz, denn sie zeigen mein wahres Ich und meine Reise, die ich in den letzten zwei Jahren gegangen bin. Ich liebe meinen Körper!"

So viel Mut zur Selbstliebe finden wir ganz schön beeindruckend. Weiter so!

Text: KaHe
Themen in diesem Artikel
Mode- & Beauty-Newsletter

Beauty-Newsletter

Euer wöchentliches Style-Update mit den wichtigsten Modetrends, neuen Frisuren, spannenden Make-up-Looks und Inspirationen!