VG-Wort Pixel

Hunter McGrady Tabu Plus-Size-Schwangerschaft? Curvy-Star findet deutliche Worte!

Hunter McGrady mit Schwangerschaftsbauch
© huntermcgrady / Instagram
Hunter McGrady erwartet ihr erstes Kind und bewegt uns diese Woche mit einem emotionalen Post auf ihrem Instagram-Account. Der Curvy-Star, 27, findet darin deutliche Worte über den Umgang mit schwangeren Plus-Size-Frauen.

Hunter McGrady setzt sich schon lange für Body Positivity ein und teilt auf Instagram regelmäßig ihre Meinung mit ihren über 700.000 Followern. Das gilt auch während ihrer Schwangerschaft. Das Curvy-Model, das bereits das Cover der Sports Illustrated zierte, und sein Ehemann Brian Keys erwarten ihr erstes Kind. Immer wieder postet Hunter McGrady Fotos ihres wachsenden Babybauchs – vor allem um zu zeigen, dass jede Schwangerschaft anders aussieht und auch Frauen mit Kurven stolz auf ihren Körper sein dürfen.

Neuer Post zur Schwangerschaft

In einem neuen Instagram-Beitrag bemängelt sie die Darstellung von Schwangerschaften in den Medien. Dazu postet sie ein Bild von sich und ihrem Babybauch. Zu Beginn ihrer Schwangerschaft habe sie sich sehr darauf gefreut, sich im Internet über Plus-Size-Schwangerschaften zu informieren. "Ich habe mich dabei aber nie repräsentiert gefühlt", schreibt die Amerikanerin.

Man sieht keine Plus-Size-Schwangere auf Zeitschriftenmagazinen, in der Werbung, im Fernsehen oder auf Broschüren. Es ist so, als würden wir gar nicht existieren. Als entsprächen wir nicht der Norm.

Mehr Aufmerksamkeit für Plus Size-Schwangerschaften

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Sie setzt sich dafür ein, dass diesem Thema mehr Aufmerksamkeit geschenkt wird und die Darstellung von Schwangerschaften diverser wird. Wir sagen: vollkommen richtig! Jede Frau sollte ihre Schwangerschaft genießen können und nicht darüber nachdenken müssen, ob sie dabei einem bestimmten Bild entspricht oder nicht.

"Ich wusste, dass mein Babybauch nicht so perfekt rund werden würde. Ich wusste, dass ich nicht so viele Optionen an Umstandsmode haben werde. Ich wusste, dass sich mein Körper auf unterschiedlichste Weise verändern würde –viel mehr, als ich es bisher erlebt habe. Was ich nichts wusste, war, wie wenig Plus-Size-Schwangerschaften gezeigt werden."

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Auch auf weiteren Bildern, die das Model auf Instagram teilt, zeigt es, dass eine Schwangerschaft nicht immer "perfekt" aussieht: 

Auch wenn das Schöne existiert, gibt es auch noch andere Seiten und diese sind auf ihre eigene Art wunderschön. Ich bin sehr dankbar für diesen Körper, in dem Leben heranwächst.

Oft entspräche die Wahrheit nun mal nicht dem angeblichen Ideal. Und diese Tatsache sei vollkommen in Ordnung. Wir feiern Hunter McGrady für ihre Ehrlichkeit und den Mut, dieses wichtige Thema anzusprechen.

Brigitte

Mehr zum Thema