Mit diesen ungewöhnlichen Tricks wachsen eure Wimpern schneller

Lange Wimpern und einen sexy Augenaufschlag - das wünschen sich viele Frauen. Wir haben die besten Tipps, mit denen die Härchen schneller wachsen.

1. Die richtige Pflege

Es klingt so banal und trotzdem ist es das A und O für lange Wimpern: die richtige Pflege. Denn durch dicke Mascara-Schichten und das abendliche Abschminken werden die Wimpern stark belastet. Das führt dazu, dass die kleinen Härchen schneller abbrechen, als wir reagieren können. Normalerweise können Wimpern bis zu zwölf Millimeter lang werden. Doch in den seltensten Fällen erreichen sie diese Länge tatsächlich. Schuld ist oft die Beauty-Routine. Deshalb gilt: Beim Abschminken immer ganz vorsichtig sein und nicht stark an den Augen reiben. Besser ist es, mit einem Wattepad sanft in eine Richtung zu streichen. Danach etwas Vaseline, Olivenöl oder ein Augenserum über die Wimpern streichen. Das macht sie weich, dehnbar und schützt sie vor dem Abbrechen.

2. Augenlider-Massagen wirken Wunder

Was wir schon lange von unserer Haarpracht auf dem Kopf kennen, funktioniert auch bei den Wimpern: Die Rede ist von einer Massage. So sollen regelmäßige Massagen auf der Kopfhaut die Durchblutung anregen und damit eine bessere Nährstoffversorgung der Haarfollikel garantieren. Gleiches gilt auch bei den Wimpern. Wer sich also ein paar Millimeter dazu schummeln möchte, sollte (ganz vorsichtig und mit gekürzten Fingernägeln!) sanft den Wimpernansatz massieren. Wer das regelmäßig wiederholt, wird nach wenigen Wochen Veränderungen erkennen. Die Haare sollen dadurch nicht nur schneller, sondern auch kräftiger nachwachsen. Um die pflegende Wirkung noch zu unterstützen, kann man vorher ein paar Tropfen Öl auf die Fingerspitzen geben.

3. Olivenöl für mehr Länge

Olivenöl auf den Wimpern? Was nach Fettfilm, Fliegenbeinchen Wimpern und verklebten Augenlidern klingt, ist tatsächlich ein wahrer Geheimtipp für lange Wimpern. Ein paar Tropfen davon auf ein Wimpernbürstchen geben und jeden Abend vor dem ins Bett gehen auf die Härchen auftragen. Sollte am nächsten Morgen noch ein dünner Fettfilm vorhanden sein, kann dieser mit einem Wattepad und etwas Reinigungsfluid abgetupft werden. Nach etwa sechs Wochen sind erste Ergebnisse sichtbar. Übrigens: Durch die tägliche Anwendung "färbt" das Öl die Haare auch noch dunkler. Ein Extra-Plus.

4. Grüner Tee für mehr Wimpern

Schon oft haben wir über die vielen gesundheitsfördernden Inhaltsstoffe von grünem Tee berichtet. Auch in der Schönheit spielt das Heißgetränk eine wesentliche Rolle. Besonders hilfreich ist es für alle, die sich dichtere und kräftigere Wimpern wünschen. Denn durch die enthaltenen Flavonoide und Tannine wird das Haarwachstum stark angeregt. Dazu einen Grüntee aufsetzen, diesen mindestens 15 Minuten ziehen lassen und warten, bis er abgekühlt ist. Die Flüssigkeit mit einem Wattepad aufnehmen, damit über die Wimpern streichen und mit kaltem Wasser abspülen. Diesen Vorgang über mehrere Monate wiederholen, bis der gewünschte Effekt eingetreten ist.

5. Serum für Wow-Wimpern

Sie sind wohl die Entdeckung des Jahrhunderts für alle Fans von vollen, langen und schwungvollen Wimpern: Wimpernseren. Die verschiedenen Produkte sind vor allem in den letzten zwei Jahren plötzlich auf dem Markt erschienen und versprechen teilweise Erfolge von bis zu drei Extra-Millimetern. Dass darin viel Wahrheit steckt, konnten wir schon in mehreren Redaktionstests bestätigen. Wer sich also ganz sicher sein möchte, deutlich längere und dichtere Wimpern zu bekommen, sollte zu einem Serum greifen. Den besten Erfolg sieht man dabei übrigens nach etwa sechs Wochen.

Für Faule haben wir übrigens auch noch die besten Methoden zur Wimpernverlängerung getestet. 

Text: LL
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Mode- & Beauty-Newsletter

Beauty-Newsletter

Euer wöchentliches Style-Update mit den wichtigsten Modetrends, neuen Frisuren, spannenden Make-up-Looks und Inspirationen!