VG-Wort Pixel

Cellulite, na und? So schön schwanger zeigt sich Robyn Lawley


Plus-Size-Model Robyn Lawley macht Schluss mit dem gängigen Schönheitsideal. Sie zeigt sich strahlend selbstbewusst während ihrer Schwangerschaft - und pfeift auf Perfektion.
An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Das australische Plus-Size-Model Robyn Lawley (25) ist mit Konfektionsgröße 42 weltweit eines der erfolgreichsten Models der Branche. Erst in diesem Jahr wurde sie in der jährlichen Sonderausgabe "Swimsuit Issue" des amerikanischen Sports Illustrated Magazine abgebildet.

Plus-Size-Model Robyn Lawley: "Es ist einfach wichtig, so zu sein wie du bist."

Beruflich auf dem Höhepunkt, hat sie nun auch privat vollkommenes Glück erlangt. Im Februar brachte Lawley ihre kleine Tochter zur Welt. Über Instagram gibt sie kleine Einblicke in das Leben als Mutter. Hier postete sie auch eine wunderschöne Schwarz-Weiß-Fotostrecke, die es in sich hat.

Im achten Monat hochschwanger, zeigt sich Robyn Lawley auf den Bildern in einem weißen Bikini und mit Cellulite an den Oberschenkeln. Unter dem oben gezeigten Foto schreibt sie: "Dieses Bild ist weder mit Photoshop bearbeitet, noch retuschiert. Ich trage kein Make-up und meine Haare sind auch nicht gemacht. Es ist einfach wichtig, so zu sein, wie du bist. Mit all deinen Pickeln, Narben, mit Orangenhaut und allem."

Mit Natürlichkeit für mehr Körpervielfalt

Sie weiß, dass sie heute als erfolgreiches Model leicht reden hat. Früher plagte sich Robyn Lawley mit Selbstzweifeln. "Ich dachte, ich trete den Leuten zu nahe, wenn ich mit meiner Cellulite und den Dehnungsstreifen einen Bikini trage. Ich hätte nie geglaubt, dass ich einmal als Model arbeiten würde."

Heute ist sie dankbar, dass ihre Meinung und ihre Stimme etwas zählt. Deshalb setzt sie sich unter anderem mit der Veröffentlichung dieser mutigen Fotos für einen neuen Schönheitsbegriff und mehr Körpervielfalt ein.

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.
KG

Mehr zum Thema