Für "zu breite Hüften" gefeuert - doch dieses Model lacht zuletzt!

Ihre Hüften kosteten Model Iskra Lawrence einst ihren Job. Heute ist sie erfolgreicher denn je - und hat eine Botschaft, die uns alle betrifft.

"Du hast einen Hüftumfang von 91 Zentimetern - in deinem Alter dürfen das allerhöchstens 86 Zentimeter sein. Deine Hüften sind einfach zu breit!" Mit diesen Worten verlor die damals fünfzehnjährige Iskra Lawrence schlagartig ihren Job als Model. Ein völlig alltäglicher Vorgang im Model-Geschäft, der wohl täglich neu in den Agentur-Hinterzimmern der Welt die Träume tausender junger Frauen zerstört.

Trotzdem trafen Lawrence diese Worte bis ins Mark. Sie wurde umgehend an Plus-Size-Agenturen vermittelt, denen sie aber irgendwie zu "klein" war. Es sah aus, als wäre ihre Karriere vorbei, bevor sie überhaupt begonnen hatte.

"Lass dir von niemandem sagen, dass du nicht gut aussiehst!"

Inzwischen kann Lawrence über diese Ablehung nur lachen - sie ist ein etabliertes Model für einen natürlichen Körpertyp und Bilder, die nicht noch hinterher per Photoshop "korrigiert" werden. Auch auf Instagram ist sie mit über einer Million Followern ein Star - und nutzt ihren Ruhm, um etwas Wichtiges klarzustellen:

"An all die Leute, die mir gesagt haben, dass ich zu fett zum Modeln bin: Die ganzen Abweisungen und Rückschläge waren für mich erst der Ansporn zu beweisen, wie sehr ihr euch irrt. Ich bin stolz darauf, ich selbst zu sein, gesund und glücklich, weil ich weiß, dass ich mehr als eine Größe oder eine Kategorie bin. Lass dir von niemandem sagen, dass du nicht gut aussiehst! Du siehst gut aus, weil du einfach du bist. Niemand anderes kann sein wie du, also feiere deine Einzigartigkeit, du bis ein einmaliges Geschenk an diese Welt. Lasst uns alle unsere Körper feiern, denn sie sind unsere Heimat, und das hat nichts damit zu tun, wie sie aussehen!"

Im Geiste dieser Botschaft zeigt sich Lawrence auf Instagram auch gerne in Situationen, die "normale" Models im Extremfall den Job kosten könnten - wie etwa dem Verzehr eines Donuts:

Es ist immer wieder schön zu sehen, dass die starre Vorstellung davon, was genau denn "schön" sein soll, nach und nach verschwindet, und stattdessen immer vielfältigere Körperformen gleichberechtigt nebeneinander stehen können. Bleibt zu hoffen, dass Lawrence und ihre "viel zu breiten Hüften" nicht die löbliche Ausnahme bleibt - sondern nur einer von vielen Schritten nach vorn, den die Modeindustrie noch vor sich hat.

Und auch diese Fotos beweisen, dass Schönheit keine Norm kennt!

heh
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Mode- & Beauty-Newsletter

Beauty-Newsletter

Euer wöchentliches Style-Update mit den wichtigsten Modetrends, neuen Frisuren, spannenden Make-up-Looks und Inspirationen!