Plus Size Model wird als "echte Frau" bezeichnet - und ist stinksauer!

"So sieht eine ECHTE Frau aus!" Was als vermeintliches Kompliment gedacht war, machte Plus-Size-Model Hunter McGrady ziemlich wütend.

Hunter McGrady ist Plus-Size-Model und mittlerweile ein wahrer Social-Media-Star. Knapp 400.000 Follower hat sie bei Instagram und postet dort täglich neue Fotos. Ihr Lieblingsmotiv: Sie selbst, samt Kurven. Für ihre Bilder, auf denen man die junge Amerikanerin auch häufig in Bademode und knappen Dessous sieht, bekommt sie von ihren Fans viel Zuspruch und jede Menge Komplimente. Doch nicht jeder Kommentar, der nett gemeint ist, gefällt der 23-Jährigen.

Hunter McGrady möchte nicht als "echte Frau" bezeichnet werden

Viele ihrer Follower schreiben unter ihren Bildern Sätze wie "So sieht eine ECHTE Frau aus" oder "Endlich ist eine echte Frau da draußen". Doch das hört Hunter McGrady gar nicht gern. Als Reaktion auf eins ihrer Fotos schreibt sie:

DAS IST KEIN KOMPLIMENT. ALLE Frauen sind ECHTE Frauen. Das ist so dumm! Body Positivity hat keine angeheftete Kleidergröße oder Zahl.

Unter einem anderen Twitter-Post schreibt sie weiter:

Das ist der frustrierendste und schlimmste Kommentar, das ich bekommen könnte. Alle Frauen sind echte Frauen. Einfach dumm!

Das amerikanische Model beschreibt sich selbst häufig als Body-Positive-Aktivistin. Mit ihrem Kommentar möchte sie zeigen, dass es Bodyshaming bei jeder Konfektionsgröße gibt und schlanke Frauen also nicht automatisch "unechte Frauen" sind. Ihr Motto: Alle Frauen sind "echte" Frauen. Egal, ob großer oder kleiner Po, Kleidergröße 36 oder 46.

LL
Themen in diesem Artikel
Mode- & Beauty-Newsletter

Beauty-Newsletter

Euer wöchentliches Style-Update mit den wichtigsten Modetrends, neuen Frisuren, spannenden Make-up-Looks und Inspirationen!