Diese vermeintliche Problemzone erobert gerade das Internet

Von einer zu breiten Hüfte und einem zu großen Hinterteil hat sich Raylynn nicht einschüchtern lassen. Im Gegenteil: Aus ihren vermeintlichen Problemzonen hat die 24-Jährige einen Internethype gemacht.

Auf den ersten Blick fällt bei Raylynn nichts besonderes aus: Sie ist eine 24-jährige junge Frau, die sich selbstbewusst im Internet inszeniert und lustige Selfies hochlädt. Doch beim Herunterscrollen ihres Instagram-Profils erkennt man schnell , dass sie doch recht außergewöhnlich ist: Denn sie hat ziemlich breite Hüften und einen ziemlich großen Hintern. Ihre Problemzonen verstecken? Kommt für die junge Amerikanerin nicht infrage. Im Gegenteil - Sie stellt vor ihren mittlerweile über 500.000 Followern auf Instagram ihre vermeintliche Problemzone recht freizügig in den Vordergrund. 

Statt die Problemzone zu verstecken, begegnet Raylynn ihr humorvoll

Auf den sozialen Kanälen präsentiert sich Raylynn ganz selbstbewusst und mit Humor. So kommentiert sie ein Foto, welches sie von oben auf ihren Körper herunter fotografiert hat, mit dem Satz "Wo denn der Stuhl sei" und nimmt auf diesem Wege ihre breiten Hüften auf den Arm. Sich zu ernst nehmen? Kommt für sie nicht infrage. Mit dieser Einstellung hat sie ihre vielen Fans gewonnen. So bekommt sie auf ihre Fotos viel Zuspruch und Anerkennung statt Häme und Kritik. 

Ein Po-Umfang von 150 Zentimetern

Dass die Fotos auf Instagram und Co. sexy und offenherzig sind, dass weiß Raylynn. Sie zeigt sich gerne figurbetont und strahlt in die Kamera. Ihr Po-Umfang von anderthalb Metern stört sie dabei nicht weiter. Nur die Tatsache, dass viele glauben, sie hätte sich die Hüfte und den Po in diesem Ausmaße operieren lassen. So rechtfertigt sich Raylynn auf Twitter und erklärt sich, dass sie an einer Gewichtsverteilungsstörung ("Weight Distribution Disorder") leide und ihr Eigenfett sich nur an einer bestimmten Stelle am Körper verteile. Die US-Bürgerin versucht das Beste aus der störenden Krankheit zu machen und lässt sich nicht unterkriegen. Und so wird sie sich auch weiterhin körperbetont präsentieren, um den Menschen draußen zu zeigen, dass Schönheit doch viel zu viele Facetten hat, um sie in eine Schublade stecken zu können.

Themen in diesem Artikel