VG-Wort Pixel

Frau schreibt rührenden Liebesbrief an ihre Oberschenkel


Wir lieben die Body-Positivity-Bewegung - und dieser Liebesbrief an die eigenen Oberschenkeln ist kaum zu übertreffen!

Die meisten Menschen versuchen, sich bei Instagram so schön und schlank wie möglich darzustellen. Dazu gehört es, den Bauch einzuziehen oder die Schenkel definierter zu schummeln.

Doch die 23-jährige Shea aus Miami macht bei dem Schönheits-Wahn nicht mit. Die Yoga-Lehrerin und frisch gebackene Mami präsentiert sich wie sie ist. Sie zeigt auf Instagram ihre Oberschenkel, so wie sie seit der Geburt ihres Babys aussehen, und macht ihnen eine rührende Liebeserklärung:

Dear Thighs, "I’m in love with you, every inch, every lump all the way up from my knees to my rump" You may not be slender, or tanned, or smooth, but you’re up for the challenge when I start to move you power through squats, lunges, and stairs, and you don’t seem to mind when some people glare" ..✏️? ____________________________________________________ This whole journey to body acceptance and self-love is kind of a roller coaster, but an exciting one that I’m gonna keep riding. Each day I am learning that my self-worth is based less on what others think and more on how I feel. And lately, I feel really good. I was realizing today that my body is becoming less of an object of comparison in my mind, and more of a tool. My body is a method of accomplishing day to day things and that’s it. So far it’s doing a damn good job. In fact, it rarely lets me down. So for that reason alone, I should be completely in love with it. So to my thighs and all my other perfectly strong and functional body parts, thank you for getting shit done. <3 #postpartumfitness #postpartumbody #thickfit #thunderthighs #plussize #thickwomen #thickyogi #melanin #blackyogasuperstars

Ein Beitrag geteilt von Shea (@shastavibes) am

„Liebe Oberschenkel, ich liebe jeden Zentimeter, jede Delle von meinen Knien bis zu meinem Rumpf“, schreibt sie unter einem ihrer Fotos. „Ihr seid zwar nicht schlank, gebräunt oder zart, aber ihr macht alles mit, was ich euch auftrage. Ihr macht Squats, steigt jede Treppe und macht euch keine Gedanken, wenn ein paar Leute euch anstarren.“

In der Schwangerschaft nimmt Shea 36 Kilo zu und ihr Selbstwertgefühl bleibt auf der Strecke

Heute ist Shea stolz auf ihren Körper. Doch das war nicht immer so. Nachdem sie während ihrer Schwangerschaft 36 Kilo zugenommen hat, entwickelte sie Ängste, Depressionen und ein gestörtes Verhältnis zu ihrem Körper. Erst als sie sich konstant jeden Tag vor den Spiegel stellt und sie sich positive und motivierende Worte aufsagt, lernt sie, nicht auf andere, sondern auf sich selbst zu hören und ihre Oberschenkel zu akzeptieren.

Noch mehr coole und positive Botschaften zu ihrem Körper lädt die Yoga-Lehrerin täglich auf ihrem Kanal hoch.

Videoempfehlung:


Mehr zum Thema