Hass-Kommentare wegen Akne: So genial reagiert Bloggerin Starlie

Die Bloggerin Starlie Smith hat die fiesen Reaktionen auf ihre Akne ziemlich cool gekontert.

Wir sollten uns alle eine Scheibe von Starlie Smith abschneiden. Die Bloggerin und Sängerin der Band „The Atomics“, besser bekannt als Queen Starlie, ist der Inbegriff des feministischen Trends „Body Positivity“, der besagt: Jeder Körper ist schön. Denn die 23-Jährige steht zu sich selbst – samt Akne. 

So cool reagierte die 23-Jährige auf Hass-Kommentare 

Vor ein paar Wochen lief Smith auf dem Laufsteg von Dolce & Gabbana und teilte dies natürlich ihren über 100.000 Followern auf mit.

So reagiert Starley Smith auf Hasskommentare zu ihrer Akne

Unter ihrem perfekten Make-up zeichneten sich dabei  Hautunreinheiten ab, die von ein paar Followern kritisiert wurden. Schließlich hagelte es gemeine Kommentare zu ihrer Haut.

Und Starlie? Wehrte sich. Sie postete ein Selfie im Bikini, auf dem sie sich selbstbewusst zeigt, und schrieb darunter: „Versuche meinen Körper so zu lieben, wie er ist“.

Kurz danach lädt Starlie eine Nahaufnahme ihres ungeschminkten Gesichts hoch, das deutliche Spuren von zeigt. Und auch bei diesem Foto zeigt sie sich kämpferisch: „Wen kümmert es, ob du Akne hast, du bist wunderschön“, schrieb sie dazu.

Richtig so! Damit macht Starlie anderen Mädchen Mut, sich nicht von negativen Stimmen beeinflussen zu lassen. In Zeiten von Perfektionswahn, Photoshop und Foto-Filtern genau die richtige Message!

Videoempfehlung:

Weitere Themen

Kommentare

Kommentare

    Unsere Empfehlungen

    Mode&BeautyNewsletter

    Mode & Beauty - Newsletter

    Trend- & Stylingnews direkt und kostenlos in dein Postfach!

    Diesen Inhalt per E-Mail versenden

    Bloggerin Starlie Smith reagiert cool auf Hasskommentare gegen ihre Akne
    Hass-Kommentare wegen Akne: So genial reagiert Bloggerin Starlie

    Die Bloggerin Starlie Smith hat die fiesen Reaktionen auf ihre Akne ziemlich cool gekontert.

    Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

    E-Mail wurde versendet
    Deine Mail konnte leider nicht versendet werden