VG-Wort Pixel

Sie war magersüchtig - heute trägt sie Größe 42


Megan Jayne Crabbe wog zeitweise weniger als 30 Kilogramm - heute fühlt sie sich in Größe 42 rundum wohl. Wie sie das geschafft hat, verraten wir hier!
An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Die Amerikanerin Megan Jayne Crabbe stand schon an der Schwelle des Todes: Magersucht! Als Jugendliche wog sie zeitweise unter 30 Kilo, lag im Krankenhaus und wurde künstlich ernährt. Doch heute trägt Megan Kleidergröße 42, fühlt sich pudelwohl - und sendet damit eine wichtige Botschaft an alle Frauen aus!

Schon seit Kindertagen hatte sich Megan in ihrem Körper nicht wohlgefühlt, stets zu wenig gegessen und sich runtergehungert. Ihre Krankheit hatte lebensbedrohliche Ausmaße angenommen, als es eines Tages Klick machte: Die Sorgen ihres Vaters brachten Megan zum Umdenken - und ein Instagram-Kanal, der glückliche Plus-Size-Frauen zeigt.

"Wenn die das können, kann ich das auch", dachte sich die heute 22-Jährige - und begann, ohne Zwänge zu essen. Heute trägt sie Kleidergröße 42 und fühlt sich pudelwohl in ihrem Körper. Auf ihrem Instagram-Profil zeigt sie sich stolz - gerne auch im Bikini. Auf die Waage steigt Megan schon lange nicht mehr. Und ihre Botschaft an alle Frauen lautet: Fühlt euch wohl in eurem Körper - ihr müsst euch nur dazu entschließen!

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.
An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.
fm

Mehr zum Thema