"Ich bin #nichtschön!"

Schluss mit der Oberflächlickkeit! Mit dem Clip "Ich bin #nichtschön" möchten Youtuberinnen zeigen, dass Frauen so viel mehr sind, als nur schön...

Die 30 Frauen in diesem Video beschreiben sich als begeisterungsfähig, direkt, loyal, lustig, anders... Nur eines wollen sie nicht sein: schön. Zumindest nicht nur.

Warum?

Gegenfrage: "Warum sollen wir immer alle schön sein?" Genau mit dieser Frage möchten die Frauen in diesem Clip gegen die Oberflächlichkeit im Netz ankämpfen.

Das Video drehte die Youtuberin Marie Meimberg im Rahmen des "Women@Youtube Events" in Berlin in Kooperation mit der "Met Film School Berlin". Auch bei den Teilnehmerinnen im Clip handelte es sich um Youtuberinnen, die ganz verschiedene Kanäle auf der sozialen Plattform moderieren. Oft geht es bei ihnen zwar um vermeintlich oberflächliche Themenbereiche wie Mode und Beauty. Und doch oder gerade deshalb möchten diese Frauen eines auf gar keinen Fall: unterschätzt werden. Denn: In den Kommentaren zu ihren Beiträgen geht es viel zu oft nur darum, dass sie schön seien.

Dabei sind sie doch so viel mehr. Genau davon erzählen Mirella, Koko, Janina, Elisa...

Mit dem Hashtag "#nichtschön" sollen auch andere Frauen dazu ermutigt werden, ihre eigenen Stärken zu erkennen. Denn einfach nur schön aussehen, wer will das schon?

Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel
Mode- & Beauty-Newsletter

Beauty-Newsletter

Euer wöchentliches Style-Update mit den wichtigsten Modetrends, neuen Frisuren, spannenden Make-up-Looks und Inspirationen!