VG-Wort Pixel

Skin-Hangover Der schnelle Guide, um deine Haut wiederzubeleben

Skin-Hangover: Der schnelle Guide, um deine Haut wiederzubeleben
© Rido / Adobe Stock
Der Party-Monat Dezember ist vorüber. Das sieht man deiner Haut auch an? Dann haben wir hier den optimalen Schlachtplan!

Zu viel gefeiert, getrunken und getanzt? Kennen wir! Vor allem im Dezember sagen wir zu einem dritten Glühwein und dem Extra-Nachschlag beim Essen nicht nein. Und das ist auch völlig legitim. Doch nach der ganzen Feierei (vor allem Silvester) kommt oft das böse Erwachen – ein Skin-Hangover.

Wir alle kennen den klassischen Hangover – einen Kater nach zu viel Alkohol. Darunter fallen die typischen Symptome wie Kopfschmerzen, Übelkeit oder Müdigkeit. Bei einem Skin-Hangover äußern sich die Symptome vor allem in unserem Gesicht. Du hast am nächsten Tag sicher schon mal Rötungen, Unreinheiten oder ein aufgedunsenes Gesicht gehabt.

Wenn du das mit einem "Ja" beantworten kannst, dann solltest du jetzt mitschreiben. Denn wie ein klassischer Hangover braucht auch ein Skin-Hangover das perfekte Anti-Kater-Programm. Und das geht so:

Wasser marsch!

Alkohol dehydriert die Haut. Das heißt, wir müssen unsere körpereigenen Speicher wieder auffüllen. Am besten machst du das schon während der Party und trinkst zwischen jedem Drink ein Glas Wasser. Am folgenden Tag solltest du weiterhin jede Menge Wasser oder ungesüßten Tee trinken. Denn je länger du dehydriert bist, desto länger werden auch die körperlichen Symptome wie Kopfschmerzen bleiben.

Double Cleansing

Wenn die Nacht länger war als geplant, dann verpasst man schon mal die eigene Abschminkroutine oder macht eine abgespeckte Variante. Und mal ehrlich, mit etwas Prosecco intus lässt sich der Lidschatten auch nicht mehr so gut sehen. Damit ihr am nächsten Morgen alles gründlich von Resten befreit, solltet ihr das Gesicht mit der Double-Cleansing-Methode reinigen. Zuerst nehmt ihr einen Cleanser auf Öl-Basis, der sorgt dafür, dass Öl, Make-up-Reste und Schmutz entfernt werden. Danach könnt ihr einen pflegenden Cleanser auftragen. Wenn du schnell zu Unreinheiten neigst, verwende ein entzündungshemmendes Produkt. Neigst du zu trockener Haut, dann greif besser zu einem feuchtigkeitsspendenden Cleanser.

Face Roller

Geschwollene Augenringe und ein aufgedunsenes Gesicht lassen sich nicht in zwei Minuten beheben, aber mit einer Gesichtsmassage kannst du zumindest einen guten Grundstein legen. Mit sogenannten Facial Globes oder Face Rollern kannst du die Haut kühlen und gleichzeitig den Lymphfluss anregen.

Ampullen-Kur oder Gesichtsbehandlung

Hast du diese drei Steps erstmal gemacht, bist du zwar sauber und erfrischt, aber richtig strahlend siehst du noch nicht aus. Vitamin-Ampullen oder illuminierende Seren lassen die Haut zumindest optisch strahlen. Wenn du deiner Haut noch etwas Gutes tun willst, dann buchst du zeitnah einen Termin für eine Gesichtsbehandlung – spätestens die wird dafür sorgen, dass deine Haut sich wie neu anfühlt. Und du fühlst dich danach garantiert genau so!

fde Brigitte

Neu in Beauty