VG-Wort Pixel

Schicke Rundung Der "Soft Curve Bob" ist der neue Star unter den Trend-Haarschnitten

Schauspielerin Katherina Graham setzt auf einen Bob mit sanfter Rundung in den Spitzen.
Schauspielerin Katherina Graham setzt auf einen Bob mit sanfter Rundung in den Spitzen.
© Francois Durand / Getty Images
Inspiration für einen neue Bob-Schnitt gefällig? Der "Soft Curve Bob" ist perfekt für dünnes Haar und zählt zu den Must-haves des Jahres 2022. 

Zugegeben: Wir haben schon etliche Male über die Kurzhaarfrisur geschrieben. Doch stop! Bevor eure Computer-Maus jetzt sofort zum nächsten Artikel wandert, wollen wir festhalten: Kaum eine andere Frisur bietet so viele Styling-Möglichkeiten wie der schnittige Bob. Egal, ob Long Bob, Gelly Bob oder Box Bob – der Shortie erfindet sich ständig neu. Und wie sollte es anders sein, das Haar-Karussell dreht sich schon wieder weiter. Neuster Schnitt auf den Trendsetter:innen setzten? Der "Soft Curve Bob". 

Das zeichnet den neuen Trend-Bob aus 

Das Modell "Soft Curve" geht klassisch bis zum Kinn und erinnert daher auf den ersten Blick an die süße Frisur unserer Kindertage. Doch jetzt wird es spannend! Denn damit der Bob seinen neuen und luxuriösen Look erhält, werden nicht nur die Spitzen leicht ausdünnt, sondern auch in Richtung Kinn etwas länger. Durch diesen leicht asymmetrischen Schnitt und die sinkende Dichte am Haarende fallen die Strähnen automatisch nach innen und die charakteristische weiche Kante des "Soft Curve Bobs" kommt zum Vorschein. 

Der "Soft Curve Bob" ist ein Volumen-Garant

Die neue Bob-Interpretation vereint mit Schwung, Bewegung und Volumen an der Haarkante, alle Attribute einer beliebten Trend-Frisur. Kein Wunder also, dass sie zu den Big Playern im Haar-Business 2022 gehört. Besonders feine Haare profitieren von den weichen Rundungen des Bobs und wirken gleich ein bisschen voller.

Damit der luxuriöse Look jedoch auch wirklich gelingt, heißt es: Her mit den Tools. Statt die Mähne lufttrocknen zu lassen, lebt der besondere Anblick des "Soft Curve Bobs" nämlich davon, dass die Haare regelmäßig mit Rundbürste und Föhn oder Glätteisen gestylt werden. So kann der nach innen gehende Schwung der Strähnen ganz einfach weiter intensiviert werden und bleibt euch auch nach dem Friseurbesuch noch lange erhalten. 

So wird der "Soft Curve Bob" gestylt

Einfach und in einer Minute erledigt: Den Schopf nach dem Haarewaschen grob trocken föhnen und anschließend die Spitzen mit einer breiten Rundbürste leicht nach innen drehen. Wer keine Rundbürste zur Hand hat, kann aber auch das Glätteisen nehmen und den Haaren mit einem Sprühstoß Texturierungsspray on top die weiche Wölbung verpassen.

Wie gut die Extraportion Mühe beim Haarstyling aussehen kann, beweisen Damen wie Selena Gomez oder Kim Kardashian. Ihre Bob-Frisuren in sanft geschwungener Form wirken elegant und dennoch ziemlich cool! Und auch bei den Frühjahr/Sommerkollektionen der Mailänder Fashionweek wurde der Hairstyle bereits als Must-do der Saison kultiviert. Also dann: Ran an die Bürste, fertig, los. 

Verwendete Quellen: instagram.com

Brigitte

Mehr zum Thema