VG-Wort Pixel

We love Sparkling Eyes Ist Glitzer auch für den Alltag geeignet? Unbedingt!

Emma Watson bei der Verleihung des Earthshot Prize 
Emma Watson bei der Verleihung des Earthshot Prize 
© Samir Hussein / Getty Images
Es gibt Make-up-Trends, um die wir erst einmal einen großen Bogen machen. Der Grund: zu gewagt, wenig alltagstauglich. Warum Sparkling Eyes allerdings nicht dazu zählen, verraten wir dir hier. 

Wenn wir an Glamour und Glitzer denken, dann auch irgendwie an Red Carpets, Blitzlichtgewitter und Promis, die in opulenten Roben und hinreißendem Make-up verzaubern. Eine Parallele zum Alltag findet sich da meistens nicht – oder doch? Wir finden: Ja! Immer mehr Trends lassen sich – ein wenig abgewandelt – auch in unseren Alltag integrieren. Sparkling Eyes gehen hier mit gutem Beispiel voran.

Make-up-Trend: Was sind Sparkling Eyes?

"Sparkling Eyes" ist der englische Begriff für glitzerndes Augen-Make-up. Dabei werden also Glitzerpartikel in Form von flüssigem oder pudrigem Lidschatten auf das Auge aufgetragen. Für ein bisschen mehr "sparkle" werden auch funkelnde Pailletten-Sticker um das Auge herum aufgeklebt. 

Wer trägt es?

Zuerst gesehen haben wir den Trend auf dem Runway des Luxuslabels Etro. Hier wurden die Models mit leuchtenden Face Gems, übersetzt Gesichtsjuwelen, über den Laufsteg geschickt. Der Rest des Make-ups ist schlicht und einfach, sodass der Fokus auf den Augen liegt. Auch die Schauspielerin Emma Watson und TikTok-Star Addison Rae lieben den Glitzer-Look, zeigen sich damit auf Instagram oder auf dem Red Carpet. 

Emma Watson bei der "Earthot Prize"-Verleihung
Emma Watson bei der "Earthot Prize"-Verleihung
© Max Mumby/Indigo / Getty Images

Sparkling Eyes im Alltag: So geht's!

Die wichtigste Regel, wie Sparkling Eyes im Alltag funktionieren, ist die richtige Dosis. Konzentriere dich beim Make-up also vorerst nur auf die Augen und betone Wangen und Lippen nur sanft. Auch das Glitzer selbst nur zum Akzentuieren verwenden. Besonders gut eignen sich das bewegliche Lid sowie die Augeninnenwinkel. Das lässt den Blick strahlen und öffnet das Auge.

Beim Auftragen am besten zu flüssigen Eyeshadow greifen, der ist einfacher in der Handhabung als beispielsweise loses Glitzerpuder. Damit das Glitzer auch nur dort hinkommt (und auch bleibt), wo es soll, immer eine Base verwenden. Wichtig: Face Gems halten am besten auf trockener Haut. Diese für zusätzlichen Halt mit ein paar Tropfen Wimpernkleber befestigen. 

Etro Runway Show Spring/Summer 2022
Etro Runway Show Spring/Summer 2022
© Daniele Venturelli / Getty Images

Sparkling Eyes wieder abschminken

Glitzerpartikel lassen sich häufig nicht so schnell abschminken, wie normales Make-up. Als Vorbereitung solltest du Abschminktücher verwenden, die nehmen die erste Schicht runter. Danach hilft ein in Wattepad getunktes Cleansing Gel auf Öl-Basis – das am besten kurz auf der Haut einwirken lassen und dann abwischen. 

jku Brigitte

Mehr zum Thema