VG-Wort Pixel

Strify So lebt es sich als sichtbar queere Person

Strify: So lebt es sich als sichtbar queere Person
© Pantene Pro-V
Sich nicht wohl und akzeptiert fühlen – Content Creator Jack Strify konnte erst in Berlin sein, wer er wirklich ist. Zuvor wurde er für sein Make-up und Hairstyling ausgelacht, doch davon ließ er sich nie einschüchtern. Nach seiner Karriere als Frontsänger in der Band "Cinema Bizarre" steht er nun im Rampenlicht der sozialen Medien. Mit GALAs Head of Beauty Nane Meyer spricht der Influencer in der neuen Folge GLOSSIP, dem GALA Beauty-Podcast, über seine absoluten Beauty-Must-Haves, Tipps gegen einen Bad-Hair-Day und welche Werte ihm wirklich wichtig sind.

Jack Strify schminkte sich schon in seiner Schulzeit, doch merkte schnell: Er fühlte sich nicht zuhause. Es zog den Sänger nach Berlin, wo er endlich Gleichgesinnte fand. Der Entertainer startete eine Karriere abseits der Real-Life-Bühne und wurde Content Creator in den sozialen Medien. Der heute 33-Jährige bezeichnet sich in seiner Instagram-Biografie als "Pop Culture Weirdo". Und das spricht bereits rund 45 Tausend Follower:innen an. Sie schätzen seine LQBTQ- und Beauty-Themen und vor allem: dass er sich so gibt, wie er wirklich ist!

Folge 1: Strify: Mein Leben als sichtbar queere Person

Sänger, Tänzer, Content Creator, Model und Influencer. Jack Strify ist ein Multitalent und dabei so authentisch. Zu merken, dass man irgendwie anders ist, und auszuleben wer man ist, erfordert eine Portion Mut. Der Wahl-Berliner tut dies jedoch seit vielen Jahren und teilt seine Erfahrungen mit seiner Follower:innenschaft. Ein gesundes Verhältnis zu Social Media ist ihm dabei trotzdem wichtig. Legt auch er manchmal eine Pause von der Internet-Welt ein?

Sobald ich Mascara trage, habe ich das Gefühl, ich bin ich selbst.

Strify kämpfte dafür, geschminkt akzeptiert zu werden. Heutzutage weiß er genau, welche seine liebsten Produkte sind – und nennt sie uns. Legt er lieber selbst Hand an, oder lässt er seine Wimpern und Nägel machen? Auch bei seinen Haaren hat er nach langem Rumprobieren seinen "Signature Look" gefunden. Welche Fauxpas ihm davor passiert sind und welches Haar-Produkt er deshalb immer dabei haben muss, gibt es in der neuen GLOSSIP-Folge zu hören.

GLOSSIP, der GALA Beauty-Podcast: Immer freitags auf Audio Now, Spotify, iTunes und überall, wo es Podcasts gibt.

Brigitteonline

Mehr zum Thema