VG-Wort Pixel

Tweed Blonde Das ist der neue Haarfarben-Trend für den Herbst

Tweed Blonde: Das ist der neue Haarfarben-Trend für den Herbst
© Jeremy Moeller / Getty Images
Neue Saison, neue Haarfarbe? Aber klar! Nachdem wir im Sommer oft auf sehr helle Töne gesetzt haben, schauen wir jetzt auf die Frisuren-Trends für den Herbst. An einer Haarfarbe kommen wir in der kommenden Jahreszeit nicht vorbei: Tweed Blond.

Im Sommer lieben wie hellblonde Strähnchen, viel Kontrast und Farben, die zur hellen Jahreszeit passen. Im Herbst darf es gerne wieder etwas dunkler und natürlicher werden. Tweed Blond schafft es, so gefärbt zu werden, dass das Licht auf natürlichem Haar reflektiert wird. Wir verraten euch, was den Trend ausmacht und wie er kreiert werden kann.

So funktioniert Tweed Blonde

Der neue Trend-Farbton lässt sich als neutrales Blond beschreiben, dass mit kühlen und warmen Tönen verwoben wird. Markenzeichen: Die Farbe sieht wie die Naturhaarfarbe aus und wird durch verschiedene Nuancen aufregender und bekommt mehr Dimension. Im Gegensatz zur beliebten Balayage-Technik wird beim Tweed Blonde aber nicht erst ab den Längen gefärbt, sondern die Farbe wird bis hoch zum Ansatz gezogen. Das kreiert einen besonders natürlichen Effekt und sieht nicht nur nach gefärbten Spitzen aus. 

Wer kann Tweed Blonde tragen?

Das Tolle an dem Haartrend? Durch die Strähnen in verschiedensten Nuancen kann die Farbe immer individuell angepasst werden. Heißt also, es ist egal, ob wir nun dunkelblonde, brünette oder gar blonde Haare haben – die Technik passt zu jedem Haar und sieht durch die eigene Haarfarbe als Grundlage noch natürlicher und weicher aus.

Auch für die Länge gibt es beim Tweed Blonde keine starren Regeln. Die Haare sollten mindestens bis zu den Ohren reichen und werden sichtbarer, je länger die Mähne ist. Egal ob auf welligem oder glattem Haar, die neue Technik funktioniert mit jeder Frisur und Textur.
Da bleibt uns nicht mehr viel zu sagen. Wir sind absolute Fans und wollen den Trend-Style auf jeden Fall ausprobieren!

Brigitte

Mehr zum Thema