VG-Wort Pixel

UV-Nagellack So gelingt die perfekte Maniküre zu Hause

UV-Nagellack: Die perfekte Anleitung für zu Hause
© Imcsike / Adobe Stock
Du wünschst dir dauerhaft schön lackierte Nägel? Dann könnte eine Maniküre mit UV-Nagellack das Richtige für dich sein! Mit dieser einfachen Anleitung gelingt dir die perfekte Maniküre für zu Hause.  

Inhaltsverzeichnis

Wer kennt es nicht – kaum ist man endlich durch mit einer ausgiebigen Maniküre, hat die perfekte Nagellack-Farbe ordentlich und akkurat aufgetragen und schon ist es passiert: der Nagellack verwischt oder splittert ab – all die Mühe umsonst. Um dieses Szenario zu vermeiden, gibt es Nagellack-Alternativen, die einen dauerhaften Halt versprechen, ganz ohne unschönes Absplittern.

Für die perfekte Maniküre zu Hause benötigst du folgendes Zubehör

  • Eine UV-Lampe – zum Aushärten des Nagellacks
  • Einen Base-Coat, einen Top-Coat und einen UV-Nagellack in der Farbe deiner Wahl (wahlweise gibt es mittlerweile auch Lacke die 3 in 1 beinhalten, mehr dazu unten)
  • Eine Feile – um die ideale Nagelform zu kreieren
  • Einen Buffer – zum Anrauen deiner Nägel
  • Rosenholzstäbchen – zum nach hinten schieben deiner Nagelhaut
  • Cleaner – zum Entfernen der Schwitzschicht
  • Aceton Remover– zum Entfernen des Nagellacks
  • Wattepads – zum Eintränken des Acetons
  • Alufolie – zum Einwickeln der Wattepads
Affiliate Link
Neonail: Starter-Set mit UV-Lampe
Jetzt shoppen
59,99 €

Vorbereitung ist das A & O

Nachdem du deine Nägel mithilfe einer Feile in die richtige Form gebracht hast, kannst du deine Nagelhaut vorsichtig mit einem Rosenholzstäbchen zurückschieben. Damit dein Nagellack optimal hält, ist es wichtig, den Naturnagel mit einem Buffer anzurauen und danach den entstandenen Staub mit einem Cleaner zu entfernen.

Ran an den Lack! So lackierst du richtig

Der erste Schritt für den perfekten Nagel-Look ist der Base-Coat. Trage davon eine dünne Schicht auf und lasse ihn für 30 Sekunden unter der UV-Lampe aushärten. Danach geht es auch schon an die Farbe. Nimm deinen Lieblingsnagellack und trage direkt nach der ersten Base-Coat-Schicht eine dünne Schicht auf. Lasse den Nagel dann wieder unter der UV-Lampe aushärten und trage bei Bedarf noch eine zweite Schicht auf – je nachdem, wie intensiv du dein Farbergebnis haben willst. Nun folgt der letzte Schritt. Trage den Top-Coat mit einer dünnen Schicht auf und lasse ihn ein letztes Mal aushärten. Danach wirst du eine klebrige Schwitzschicht bemerken. Entferne diese einfach mithilfe des Cleaners und eines Wattepads und voilà – fertig sind deine perfekt lackierten Nägel.

Alternativ gibt es auch sogenannte 3-in-1-Lacke, bei denen schon eine Schicht ausreicht und du weder Unter- noch Überlack benötigst – ideal, wenn es ganz schnell gehen muss.

Affiliate Link
Neonail: Classy Set
Jetzt shoppen
29,90 €

So entfernst du deinen UV-Nagellack

Möchtest du deinen UV-Nagellack entfernen, so geht das ganz leicht in drei einfachen Schritten:

  1. Versieglungsschicht entfernen – nimm einen Buffer und feile die oberste Schicht des Nagellacks ab.
  2. In Aceton tränken – wickle deine Nägel mit einem in Aceton getränkten Wattepad in Alufolie. Lasse die Folie circa zehn Minuten einwirken, bis sich der Nagellack langsam ablöst.
  3. Losgelöste Schicht entfernen – mithilfe eines Rosenstäbchens kannst du nun den schon losgelösten Nagellack endgültig entfernen. Sollte dieser sich noch nicht lösen, kannst du hier die Einwirkzeit etwas verlängern. Mit etwas Nagelöl verleihst du deinen Nägeln eine Extra-Portion Pflege.
Affiliate Link
-23%
Aceton Nagellackentferner für UV Nägel
Jetzt shoppen
9,98 €13,00 €

Im Rahmen unseres Live-Shoppings zeigen unsere Beauty-Redakteurinnen die perfekte Schritt für Schritt Anleitung für eine Maniküre mit UV-Nagellack:

Brigitte

Mehr zum Thema