Nägel ablackieren - so geht's

Letztes Video wiederholen
Als nächstes Video folgt in 5 Sekunden:
Gesichtsmassage

In diesem Kurzvideo zeigen wir Ihnen, wie Sie Ihre Nägel ablackieren - ohne Schlieren und angegriffene Haut.

Das braucht man zum Nägel ablackieren:

Nagellackentferner Wattepads Handcreme

Step-by-Step-Anleitung zum Nägel ablackieren:

Ein Wattepad mit Nagellackentferner tränken und auf den Nagel auflegen. Bei dunkleren oder Long-Lasting-Lacken kurz einweichen lassen.

Mit dem Wattepad die Farbe in Richtung Nagelspitze abwischen.

So lange wiederholen, bis der Lack vollständig entfernt ist.

Anschließend die Hände und die Nagelhaut gut eincremen.

Extra-Tipps zum Nägel ablackieren:

Am besten einen acetonfreien Entferner verwenden, der Haut und Nägel nicht so stark austrocknet.

Das Wegkratzen von Restlack mit einem Holzstäbchen sollte man am besten vermeiden - das greift die Nageloberfläche ein. Besser den Nagellackentferner den Lack aufweichen lassen.

Wer zu sehr rissigen Nägeln und empfindlicher Nagelhaut neigt, kann nach dem Ablackieren noch ein Nagelöl einmassieren.

Verfärbte Nägel? In der Drogerie oder Parfümie gibt es spezielle Entfärber, in denen man die Nägel baden kann.

Kommentare

Kommentare

    Unsere Empfehlungen

    Mode- & Beauty-Newsletter

    Beauty-Newsletter

    Euer wöchentliches Style-Update mit den wichtigsten Modetrends, neuen Frisuren, spannenden Make-up-Looks und Inspirationen!

    Diesen Inhalt per E-Mail versenden

    Nägel ablackieren - so geht's

    In diesem Kurzvideo zeigen wir Ihnen, wie Sie Ihre Nägel ablackieren - ohne Schlieren und angegriffene Haut.

    Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

    E-Mail wurde versendet
    Deine Mail konnte leider nicht versendet werden