VG-Wort Pixel

So kommt Glanz in die Haare!

Was glatte Haare mit Glanz zu tun haben? Eine ganze Menge - wie wir im Video zeigen.

Das braucht man:

Step-by-Step-Anleitung:

Ein Hitzeschutzspray im Haar verteilen.

Die Haare föhnen - dabei bürsten. Für dickes Haar eignet sich eine Paddlebrush, bei dünnerem Haar lieber zur Rundbürste greifen, um den Haaren ein wenig Volumen zu geben.

Um einzelne Partien mit dem Glätteisen bearbeiten zu können, die Haare am Oberkopf erst einmal wegstecken.

Mit Kamm und Glätteisen nun Strähne für Strähne glätten. Das Eisen oben ansetzen und langsam bis in die Spitzen ziehen.

Nachdem das gesamte Haar geglättet ist, kann ein Glanzspray für zusätzlichen Schimmer sorgen. Vom Ansatz bis in die Längen sprühen und anschließend die Haare gut durchkämmen, so dass es sich verteilen kann.

Extra-Tipps:

Das Haar kann nur glänzen, wenn die Schuppenschicht dicht ist - daher schimmert glattes Haar mehr als krisseliges.

Wer seine Haare viel stylt und Probleme mit glanzlosen Haaren hat, sollte ein Peeling-Shampoo probieren. Das entfernt Ablagerungen, die Gel, Haarspray und Co. hinterlassen - danach ist das Haar von Rückständen befreit und kann wieder glänzen.

Glanzspray beschwert die Haare. Wer also feines Haar hat, sollte sich mit dem Glanz nach dem Glätten vielleicht schon zufrieden geben, wenn er keine Spaghetti-Matte möchte.


Mehr zum Thema