Wacher Blick gewünscht? Mit diesem Make-up kein Problem

Hat der Wecker mal wieder zu früh geklingelt? Ein wacher Blick muss her! Mit unseren Tipps kein Problem.

Beauty 1x1: Wacher Blick gewünscht? Mit diesem Make-up kein Problem
Letztes Video wiederholen

Das braucht man, um einen wachen Blick zu schminken:

Lidschattenbase Highlighter Kajal Lidschatten Mascara Schminkpinsel

Step-by-Step-Anleitung für einen wachen Blick:

Zunächst Lidschattenbase auf das Lid auftupfen.

Dann mit Highlighter Akzente setzen: Ein wenig Puder direkt unter den Brauenbogen geben und am inneren Augenwinkel verblenden. Das lässt das Auge wacher erscheinen.

Einen sehr feinen Lidstrich nahe des Wimpernkranzes ziehen und anschließend leicht verwischen.

Roséfarbenen und braunen Lidschatten mischen und in die Lidfalte pinseln. Anschließend entlang des unteren Wimpernkranzes verblenden. So aufgetragen erzeugen die beiden Farben eine optische Täuschung, die das Auge größer aussehen lässt.

Highlighter über den Lidschatten auf die Mitte des Lids geben.

Die Wimpern leicht tuschen - in Braun oder in Schwarz.

Extra-Tipps für einen wachen Blick:

Falls sich unter den Augen Schatten abzeichnen, sollte man diese am besten mit Concealer kaschieren.

Zusätzlich zum Highlighter kann man auch noch hellen Kajal auf die Wasserlinie geben. Auch das lässt den Blick wacher aussehen.

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Mode- & Beauty-Newsletter

Beauty-Newsletter

Euer wöchentliches Style-Update mit den wichtigsten Modetrends, neuen Frisuren, spannenden Make-up-Looks und Inspirationen!