VG-Wort Pixel

Wavy Bob Mit diesem Twist werden kurze Haare zur It-Frisur 2022

Influencerin Alexandra Pereira setzt auf den Wavy Bob. 
Influencerin Alexandra Pereira setzt auf den Wavy Bob. 
© Edward Berthelot / Getty Images
Elegant, feminin, frech: Mit dem Wavy Bob treffen zwei beliebte All-time-Favourites aufeinander. Hier erfahrt ihr alles über den trendigen 2000er-Jahre-Bob.

Wenn es eine Frisur über Jahrzehnte geschafft hat, im Gespräch zu bleiben, dann ist es der Bob. Seine Trend-Formel: kleine Updates, die jede Saison für einen neuen Überraschungsmoment sorgen. Denn schon durch kleine Variationen schafft es die Kurzhaarfrisur nie langweilig zu werden. Jetzt geht der große Trend rund um den Shortie in eine neue Runde und bekommt als Wavy Bob einen frechen und rockigen Twist. 

Trend-Frisur 2022: Das macht den Wavy Bob besonders

Streng genommen handelt es sich bei der Frisur um einen Haartrend, der sich bereits in den 00er-Jahren großer Beliebtheit erfreute (hallo Reese Witherspoon), jetzt jedoch unter leicht verändertem Namen ein fulminantes Comeback feiert. Ob Influencer:innen wie Linda Tol oder Marianne Theodorsen – der kurze Bob mit sanft nach außen gedrehten Wellen ist nicht mehr aus der Trend-Szene wegzudenken. Was den Schnitt so besonders macht? Die weichen Wellen wirken auch ohne großen Aufwand frisch und lebendig und genau so, als hättet ihr stundenlang vor dem Badezimmerspiegel verbracht. 

Hinzu kommt: Softe Wellen und Kurzhaarschnitte sind schon solo jeweils ein Klassiker für sich. Während der Bob nämlich schon aufgrund seiner hohen Praktikabilität nicht so schnell vom Trendradar verschwinden wird, wollen wir ebenso wenig auf elegante Wellen als Standardfrisur verzichten. Warum die beiden Haar-Klassiker also nicht gleich kombinieren?! Das dachten sich offensichtlich auch diverse Make-up-Artists der Runway-Shows für den Frühling und Sommer. Von Chanel über Philiosophy bis hin zu Miu Miu – sie alle machen den Wavy Bob auf dem Laufsteg salonfähig. Und schon ist der Schnitt die Frisuren-Trendformel für das Jahr 2022. 

Wavy Bob bei der Philosophy di Lorenzo Serafini Frühling/Sommer Show 2022
Wavy Bob bei der Philosophy di Lorenzo Serafini Frühling/Sommer Show 2022
© Imaxtree

Für alle Haartypen geeignet? 

Auch seine Vielseitigkeit spielt dem Wavy Bob als neue Trendfrisur in die Karten. Die lockere Frisur steht nämlich fast jedem! Besonders toll fallen die Wellen bei kräftigen Haaren, aber auch diejenigen, die bislang immer über dünne und vor allem platte Haare klagen mussten, kommen mit dem Schnitt auf ihre Kosten. Durch seine ausgedrehten Enden im 2000er-Style lässt der Wavy Bob eure Haare viel voller wirken, als sie eigentlich sind. 

So stylt ihr den welligen Bob

Wer jetzt angefixt ist, kann die It-Frisur mühelos nachstylen: Einfach das handtuchtrockene Haar nach dem Waschen mit einer großen Rundbürste zu verschiedenen Seiten hin ausföhnen und die einzelnen Partien bis zum Auskühlen in die Bürste rollen (mehrere Rundbürsten lohnen sich!). Nach etwa zwei Minuten ausdrehen, mit dem Glatteisen ein paar unordentliche Wellen nacharbeiten und einen Flip à la Miu Miu und Dior-Runway genießen. 

Wavy Bob bei der Dior Frühling/Sommer Show 2022
Wavy Bob bei der Dior Frühling/Sommer Show 2022
© Imaxtree
jho Brigitte

Mehr zum Thema