VG-Wort Pixel

Nachhaltige Pflege: @naturlandkind öffnet ihren Badezimmerschrank für uns!

Nachhaltige Pflege – Greenfluencerin öffnet ihre Badezimmerschränke: Pflegeprodukte im Badezimmer
© Switlana Symonenko / Shutterstock
In andere Badezimmerschränke gucken alle gern. Besonders, wenn sie Greenfluencerinnen gehören. Worauf schwört @naturlandkind?

Viktoria Heyn ist ein echtes Landei

Viktoria Heyn, 25, wuchs auf einem Bauernhof auf. Seit 2017 gibt sie als @naturlandkindauf Insta ca. 70 000 Follow­ern Tipps für einen nach­ haltigen Lebensstil. Am 16. Oktober 2019 kommt ihr Buch „Besser natur­bewusst leben“ heraus. Uns zeigt sie, was in ihr Bad darf.

Das steht im Badezimmer von @naturlandkind

Der Retter

Meine Gesichtshaut war irritiert, unrein, oft fettig. Erst Jojoba­-Öl vorm Schlafengehen hat mir geholfen. Wenn es morgens noch spannt: erneut Öl drauf. Von Primavera, ca. 10 Euro.

Weißmacher

Gewöhnungsbedürftig sind die Zahn­-Tabs schon, weil sie nicht schäumen. Aber sie hellen die Zähne auf und – sind unverpackt. Von Original Unverpackt, 22 g ca. 5 Euro.

Nur halbgut

Morgens mag ich eine leichtere Gesichtscreme. Der Plastikspender ist für mich ein Kompromiss, gute Cremes im Glas gibt’s leider kaum. Von i+m, 30 ml ca. 16 Euro.

Scharfes Gerät

Rasierhobel sind stylisch und super­ nachhaltig: In anderthalb Jahren musste ich erst einmal die Klinge wechseln! Ach­tung: Neue Klingen sind superscharf, und der Rasierwinkel ist echt ungewohnt. Schnittgefahr! Also vorsichtig üben... Von MÜHLE, ca. 35 Euro. 10er­-Pack Klingen, ca. 3 Euro.

Shampoo am Stück

Mein Tipp für lockiges, krauses Haar: Die Shampoo-­Bits von Rosenrot vermeiden krisselige Haare. Bei­spiel: Algen­-Grüntee, ca. 5 Euro.

My guilty pleasure

Unterwegs putze ich meine Zähne mit Bambusbürste. Zu Hause habe ich noch eine Elektro­-Zahnbürste: ist hygienischer und eh schon da. Wegwerfen wäre also Quatsch. Von Hydrophil, ca. 4 Euro.

Selbst gemacht

Meine Gesichtsseife ist aus Oliven­ Distel­, Riziniusöl und Tonerde. Sie ist güns­tig und trocknet nicht aus. Extra-­Peeling­effekt: die Seife mit einem Waschlappen abnehmen. Eine gekaufte Alternative wäre die Akne-­Mineralseife von fangokur, ca. 14 Euro.

Tierliebes Puder 

Ich nutze kaum dekorative Kosmetik und beschränke mich da auf Abdeckpuder. Favorit: Nui Berlin, da natürlich, vegan und tierver­suchsfrei, ca. 34 Euro.

Bye Bye Aluminium

Deo mit Aluminium will ich meinem Körper nicht antun, auch wenn es besser wirkt. Aus Natron und Kokosöl mache ich auch die Deo­-Creme selbst, lieber mag ich aber diese gekaufte, weniger krüme­lige Variante: von i+m, 30 ml ca. 9 Euro.

Hast du Lust, mehr zum Thema zu lesen? Hier kannst du das Nachhaltigkeitsmagazin BE GREEN von BRIGITTE (ab 9. September am Kiosk) direkt bestellen!

BRIGITTE BE GREEN 01/2019

Mehr zum Thema