WARUUUMM? Catherine Zeta-Jones war offenbar beim Beauty-Doc

Die schönsten Frauen haben ja oft das größte Problem mit dem Älterwerden. Das scheint auch bei Catherine Zeta-Jones der Fall zu sein. Auf den neuesten Fotos ist die 48-Jährige jedenfalls kaum wiederzukennen ...

WARUUUMM? Catherine Zeta-Jones war offenbar beim Beauty-Doc
Letztes Video wiederholen

Unser erster Gedanke, als wir die neuesten Bilder von Catherine Zeta-Jones gesehen haben: WARUUUUMMM? Sie gehört zu den schönsten Frauen der Welt und hätte es sicherlich am wenigsten nötig, an sich herumschnibbeln zu lassen. Dennoch haben die Fotos von den FIFA Awards in London am 23.10.2017 die Fans in Schockstarre versetzt.

Das Gesicht der 48-Jährigen wirkt plötzlich wie eingefroren. Ihre Haut ist glatt gezurrt, ihre Lippen sind voller und ihre Wangen plastischer. Kann das noch Natur sein? Nein! Das zumindest erklären diverse Schönheits-Chirurgen auf Nachfrage von 'RadarOnline.com'.

Ihnen zufolge ließ sich Zeta-Jones nicht nur das Gesicht liften. Sie soll auch Wangen-Implantate haben und sich Botox- und Filler-Behandlungen unterzogen haben.

Zugegeben, es ist nicht das erste Mal, dass die Ehefrau von Michael Douglas kaum wiederzuerkennen ist. Doch sie schien sich in den letzten Jahren berappelt zu haben und wieder mehr auf ihre natürliche Schönheit statt auf den Beauty-Doc zu setzen. Damit scheint nun aber wieder Schluss zu sein.

Wie sehr sich das Gesicht von Catherine Zeta-Jones verändert hat, seht ihr im Video.

Und hier seht ihr noch mehr Stars, die dem Beauty-Doc einen Besuch abgestattet haben: 

Meg Ryan früher und heute: ein sehr großer Unterschied!
ag
Themen in diesem Artikel