Adel Tawil über die Geburt seines ersten Kindes: „Wir haben es nicht in den Kreißsaal geschafft“

Er gehört zu Deutschlands erfolgreichsten Singer-Songwritern. Privat hingegen ist nur sehr wenig über Adel Tawil bekannt. Umso überraschender, dass er in „Papalapapp“, dem Podcast von Eltern, ganz private Einblicke gibt und über sein aktuell größtes Glück spricht: das Vatersein.

Mitte April postete Adel Tawil ganz nebenbei ein Instagram-Foto mit seinem Kind. Eine Riesenüberraschung, denn bis dahin wusste niemand von Adels kleiner Familie. Nun spricht der sympathische Sänger erstmals ganz offen, über die neue Rolle in seinem Leben und wie sein Kind auch seine Arbeit als Musiker beeinflusst. 

Baby

„Es war ein sehr intensiver Augenblick“

„Ich habe geweint vor Glück. Ich hatte Tränen in den Augen. Es war ein sehr intensiver Augenblick“, beschreibt Adel Tawil die Geburt seines ersten Kindes und gibt gleichzeitig ein Geheimnis preis: „Damit wir ein bisschen Privatsphäre haben, hatten wir ein Zimmer im Kreißsaal für uns allein. Aber bis dahin haben wir es nicht mal geschafft. Wir waren im Vorzimmer auf dem Flur, wo auch wirklich alle Leute saßen. Und damit waren dann viele Leute live dabei."

Und auch sonst gibt sich der Musiker ungewohnt offen im Podcast: „Ich bin absoluter Frühaufsteher. Meine Frau ist ein Morgenmuffel und das ist gut, denn ich kann morgens übernehmen. Und das kann ich den Männern da draußen sagen: Das ist mit Geld nicht aufzuwiegen.“ 

„Ich stelle vieles in Frage“

Natürlich hat ihn das Vatersein verändert. So habe er seine Prioritäten inzwischen anders gesetzt. „Ich schon gemerkt, dass ich einige Ansagen machen musste, das ist jetzt einfach anders ist als vorher. Ich will einfach Zeit mit meiner Familie verbringen, ich will nicht getrieben sein und von Termin zu Termin hetzen.“

Seit der Geburt stelle er jetzt vieles in Frage: „Klimamäßig zum Beispiel, das ist ein Thema. Ich will diese Werte auch weiter vermitteln und das heißt, ich muss sie als allererstes natürlich auch vorleben und da verändert sich sehr viel. Früher habe ich gar nicht darüber nachgedacht, weniger Fleisch zu essen. Heute schon ein bisschen.“

Wie Adel Familienleben und die bevorstehende "Alles lebt"-Tour 2020 vereinbart und ob noch weiterer Nachwuchs geplant ist, erfährst du oben im Podcast!



Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-MOM-Newsletter

MOM-Newsletter

Mit unserem Newsletter erfährst du alles über die neuesten Online-Beiträge und verpasst keine MOM-Ausgabe!