VG-Wort Pixel

Vater baut Winkelgasse aus "Harry Potter" nach

Das ist wirklich magisch: Ein Vater aus Seattle begeistert mit seiner nachgebauten Harry-Potter-Kulisse nicht nur die eigenen Töchter - sondern Fans aus aller Welt. 

Eigentlich ist Jonathan Chambers aus Seattle Illustrator. Aktuell arbeitete er als Kreativdirektor für einen App-Entwickler - doch er sehnte sich danach, mal wieder was mit den eigenen Händen zu schaffen.

Seine Töchter brachten ihn dann auf eine bezaubernde Idee. Die beiden sind glühende "Harry Potter"-Fans. Warum nicht die langweilige Garagen-Einfahrt des eigenen Hauses in die berühmte Winkelgasse aus den Potter-Büchern verwandeln? 

Jonathan kündigte seinen Job, gewann ein paar Freunde für das Projekt und legte los. Sechs Monate lang plante er detailgenau die Winkelgassen-Kulisse. Er arbeitete dabei viel mit 3D-Druckern. 

Mitte Oktober legte er dann los und schaffte es, den Großteil der Winkelgasse bis Halloween fertigzustellen. Er baute alles aus Holz und hatte Kosten von 3.000 Dollar.

Das Ergebnis könnt ihr oben im Video sehen.

Sein Projekt ist ein riesiger Erfolg. Rund 3.000 Fans haben die Winkelgasse schon bestaunt. Die Besucher können Spenden zahlen, die komplett an ein Institut für Bauchspeicheldrüsenkrebs-Forschung gehen.

Jonathan will unbedingt weiter machen. Als nächstes will der 48-Jährige Gringotts bauen, die Zauberer-Bank. Wer will, kann ihn dabei mit Geldspenden unterstützen.

miro

Mehr zum Thema