Gesunde Gerichte für Mütter: Mompreneurin wagt sich in "Die Höhle der Löwen"

Liebevoll gekochtes Essen direkt ins Haus, das bietet Susi Leyck mit "Gesund & Mutter". In der "Höhle der Löwen" konnte sie zwar nicht überzeugen - wir finden die Idee trotzdem klasse!

Kurz bevor sie ihre Geschäftsidee den Investoren der Vox-Sendung "Die Höhle der Löwen" vorstellen sollte, flatterten Susi Leycks Nerven dann doch. "Ich war wahnsinnig aufgeregt. Es fühlte sich sehr verrückt an, plötzlich selbst in dieser Sendung zu stehen, die ich bislang nur auf dem Sofa gesehen habe", erzählt sie im Gespräch mit BRIGITTE.de. Kurz habe sie gedacht: "Was mache ich hier eigentlich? Bin ich bekloppt?"

Was ein Vater hier für seine Kids gebaut hat, ist der WAHNSINN!

Aber wer zwei kleine Kinder und nebenbei ein Business aufgezogen hat, lässt sich von etwas Lampenfieber nicht lange irritieren. "Es war ja eine große Chance und ich stehe voll und ganz hinter dem Produkt."

Was früher die Oma brachte, kommt jetzt von "Gesund & Mutter"

Das Produkt ist ihr Lieferservice "Gesund & Mutter". Er richtet sich vor allem an Mütter, die in den ersten Wochen nach der Geburt des Babys keine Zeit (und Lust) haben, einzukaufen und zu kochen. Inzwischen sind aber auch viele Mütter mit älteren Kindern Stammkunden. 

Online können die Frauen bei "Gesund & Mutter" fertig gekochte Gerichte für ab 7,50 Euro bestellen und direkt ins Haus liefern lassen. Zum Beispiel Putencurry, Rindergulasch oder auch vegane Quinoa-Balls in Tomaten-Stew und Mango.

Lecker und nahrhaft: Die Gerichte von "Gesund & Mutter"

Ein super Alternative also zum Pizza-Service, finden wir. Denn gerade stillende Mütter wollen nicht nur satt werden, sondern auch was Gesundes essen.

"Wollte auf keinen Fall Bittsteller sein"

Wichtig war es Susi Leyck, in der TV-Sendung nicht wie eine Mutti rüberzukommen, die das ganze nur als Hobby betreibt. "Ich wollte auf keinen Fall Bittsteller sein. Schließlich biete ICH denen eine Chance, bei mir mitzumachen. Es ist eine professionelle Manufaktur und dafür gibt es auf jeden Fall einen Markt."

Selbstbewusst und kämpferisch bleibt die Mompreneurin also - trotz der Absage der "Löwen".

Ein Geschäft aus dem eigenen Mama-Bedarf heraus

Die Idee zu "Gesund & Mutter" hatte die Hamburgerin, als sie selbst gerade ihr erstes Kind bekommen hatte. "Ich esse und koche sehr gern und habe ein Faible für gute Zutaten. Darum fand ich es schlimm, dass meine Ernährung in der Wochenbettzeit so schlecht war – einfach, weil ich keine Zeit zum Kochen hatte", erzählt die 36-Jährige, die früher in der Werbung und der Musikbranche gearbeitet hat.

So entstand ihre Idee, einen Lieferdienst speziell für Mütter zu gründen. Mit ausgewählten Zutaten, handgemacht, ohne Geschmacksverstärker und künstliche Zusätze. Mit allen Nährstoffen, die Frauen in der Wochenbettzeit brauchen.

Marketing-Expertin, Genießerin und Mutter: Susi Leyck

Leyck startete mit einem Miniteam und lieferte die Gerichte auch selbst aus. Es kam gut an, aber rund ein Jahr lang lief das Geschäft neben ihrem Teilzeitjob. "Ich hatte großen Respekt davor, nur noch das zu machen."

Doch nach der Geburt des zweiten Kindes dachte sie: "Jetzt oder nie" und steckte alle Energie rein. Mit neuem Design, neuer Küche, neuen Gerichten, die mit professionellen Rezeptentwicklern und Ernährungswissenschaftlern entstanden sind.

"Da ich ja zu der Zeit einen Säugling hatte, habe ich in vielen Meetings gleichzeitig gestillt – aber so ist das eben als Working Mom", erzählt sie lachend.

300 bis 500 Bestellungen im Monat

Ihr Mut hat sich ausgezahlt. Inzwischen werden die Boxen mit den Gerichten zum Aufwärmen via DHL nach ganz Deutschland versandt. Rund 300 bis 500 Bestellungen im Monat hat "Gesund & Mutter", Tendenz steigend. "Besonders beliebt sind die Geschenkgutscheine, die Großeltern oder Freunde den Müttern schenken", sagt Susi Leyck.

Die Hamburgerin ist überzeugt, dass es auch ohne das Kapital der "Löwen" klappt. Kredite gibt es auch von der Bank - "und ich bleibe zu 100 Prozent mein eigener Chef", so Leyck optimistisch.

Ideen hat sie genug. So gibt es inzwischen auch Produkte für Babys, zum Beispiel wasserundurchlässige Halstücher. "Auf die Idee hat mich mein sabbernder Sohn gebracht." Ihr eigener Mama-Alltag ist eben die beste Inspirationsquelle.

Mehr über den Lieferservice erfahrt ihr auf www.gesundundmutter.de
 

Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-MOM-Newsletter

MOM-Newsletter

Mit unserem Newsletter erfährst du alles über die neuesten Online-Beiträge und verpasst keine MOM-Ausgabe!