Kinderfreundliches Deutschland: Bis zu 5.000 Euro für euer Projekt

Vom neuen Spielplatz bis zur Buggy-Rampe: Habt ihr Ideen, wie man unser Land kinderfreundlicher gestalten kann? Pampers verlost jeden Monat bis zu 5.000 Euro für die besten Projekte.

Wenn es um Kinder geht, hat Deutschland einen ziemlich miesen Ruf. Wir kriegen ohnehin zu wenig, und die paar, die da sind, sollen oft vor allem eins: nicht stören.

Aber das lässt sich ja ändern. Uns gefällt daher die Initiative "Deutschland wird Kinderland" des Windelherstellers Pampers. Mit der Aktion will Pampers Familien nicht nur konkret in ihrem Alltag unterstützen, sondern insgesamt für mehr Kinderfreundlichkeit in unserer Gesellschaft werben.

Was ein Vater hier für seine Kids gebaut hat, ist der WAHNSINN!

Reicht eure Ideen ein!

Eine der Aktionen der Initiative, die seit Juli läuft, ist der Kinderland-Ideen-Wettbewerb. Alle Eltern in Deutschland können dafür Projekte vorschlagen - vom Bau eines Spielplatzes über öffentliche Wickelstationen bis zur App, die den Familienalltag erleichtert.

Jeden Monat wählt die Jury ein vorgeschlagenes Projekt aus, das mit bis zu 5.000 Euro gesponsort wird. In der Jury sitzen ein Vertreter der Marke Pampers, Mami-Bloggerin Camilla (Mummy Mag), Kai Bösel vom Väterblog daddylicious, Hebamme Anja Constance Gaca und Wolfram Kons, Leiter Charity RTL Mediengruppe.

Ihr habt auch Ideen? Ihr könnt sie auf deutschland-wird-kinderland.de einreichen.

Dort findet ihr auch weitere Infos zur Initiative und zu den Projekten, die bislang gefördert wurden.

Wir drücken die Daumen!

Hier seht ihr das Kampagnen-Video zur Initiative - unter anderem mit den Bloggerinnen Camilla von "Mummy Mag" und Henriette von "Super Mom", die auch bei den BRIGITTE MOM Blogs dabei sind.

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-MOM-Newsletter

MOM-Newsletter

Mit unserem Newsletter erfährst du alles über die neuesten Online-Beiträge und verpasst keine MOM-Ausgabe!